Startklar für neue Eindrücke: Sobald die Rückenmuskulatur stark genug­ ist, ist ein Baby fit für den Hochstuhl.

Kann der Familiennachwuchs eine Viertelstunde lang aus eigener Kraft aufrecht sitzen, wird es Zeit für den eigenen Hochstuhl.

Bei der Auswahl des richtigen Modells sollten die Eltern nicht nur auf einen festen Stand, eine zuverlässige Durchrutschsicherung und ein möglichst kantenloses Design achten, sondern auch darauf, ob sich das Kind im Stuhl ausreichend gut bewegen kann. Zu straffe Gurte, zu kleine Sitzflächen oder eine unbequeme Rückenlehne führen dazu, dass das gemeinsame Essen als unangenehm empfunden wird. Ist der richtige Hochstuhl gefunden, wird Vieles einfacher. So kann das Kind direkt am Tisch gefüttert werden. Und die Zeit des ständigen Bückens und Hochhebens geht allmählich zu Ende.

Das Kind macht neue Entdeckungen, denn aus der erhöhten Position ergibt sich ein ganz neuer Blick auf die Umwelt. Es beginnt vermehrt, die Sprache und das Verhalten der Eltern nachzuahmen. Mit der Kommunikation und Interaktion entwickeln und stärken sich die sprachliche und soziale Entwicklung. (ch)


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Endlich auf Augenhöhe!
erschien in der gedruckten Ausgabe 09 / 2015 von Childhood Business vom 05.09.2015 auf Seite 49

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.