Es ist eine Frage der Perspektive: Istanbul liegt am östlichsten Rand Europas, ist aber auch das Tor zu der florierenden Nachfrageregion im Nahen Osten. Zum Sommertermin im Juni präsentierten sich auf der Istanbul Kids Fashion erneut über 100 Aussteller und gewährten interessante Einblicke.

Nicht nur festliche, sondern auch ganz handfeste Kollektionen, die auch auf dem deutschen Markt funktionieren würden, ließen sich auf der Istanbul Kids Fashion vom Veranstalter CBME entdecken.
Nicht nur festliche, sondern auch ganz handfeste Kollektionen, die auch auf dem deutschen Markt funktionieren würden, ließen sich auf der Istanbul Kids Fashion vom Veranstalter CBME entdecken.

Zum 29. Mal lud die internationale Messe für Baby- und Kindermode sowie Accessoires vom 3. bis zum 6. Juni zum zweiten Termin in diesem Jahr auf das fußläufig direkt am Flughafen gelegene Ausstellungsgelände ein. Veranstalter ist die CBME Turkey, eine Tochtergesellschaft der weltweit agierenden UBM, die unter anderem auch in China und Indien Modefachmessen ausrichtet. Während im Frühjahr Hersteller aus der Baby- und Erstausstattungsbranche die Veranstaltung kräftig vergrößern, bietet der Termin im Frühsommer auf über 11.000 qm einen konzentrierten Blick auf die Szene der zum größten Teil aus Istanbul oder dem 160 km entfernten Bursa stammenden Kindermode-Produzenten.

Anders als die anderen landesweiten Veranstaltungen in Europa, bietet die Istanbul Kids Fashion keinen repräsentativen Überblick über die Mode-Produktion in der Türkei, aber einen sehenswerten Einblick in die auf den Westen des Landes konzentrierte Industrie. Die auf fast ausschließlich hochwertigen Standbauten präsentierten Kollektionen lassen sich aus deutscher Sicht grob in preiswerte Mode, in eine ganze Reihe auch für den deutschen Kundengeschmack interessante Designs, sowie in klar auf den russischen und nahöstlichen Markt ausgerichtete, festive Kindermode kategorisieren.

Die Anzahl der aus Deutschland angereisten Einkäufer liegt im niedrigen zweistelligen Bereich. Die Projektmanagerin der Messe, Hatice Dinçer, wünscht sich künftig ein stärkeres Interesse gerade auch aus Deutschland: „Denn die Türkei bietet nicht nur eine Vielzahl an leistungsfähigen Produzenten, sondern auch eine große Anzahl interessanter, in Deutschland aber noch völlig unbekannter Labels.“ Die meisten Aussteller bieten ihre Entwürfe auch als White-Labels an und sind interessiert, als Produzenten zu arbeiten. Alle Firmenvertreter, mit denen Childhood Business sprach, wünschten sich mehr deutsche Interessenten.

Die Textil- und Bekleidungsindus­trie ist einer der wichtigsten Sektoren des produzierenden Gewerbes in der Türkei. Über drei Millionen Arbeitnehmer sind hier tätig. Auf rund 20 Mrd. US-Dollar belaufen sich die Exporte und tragen so zu rund 20 % sämtlicher Exporte bei. Das Land selbst gilt als siebtgrößter Baumwollproduzent der Welt. Und auch der Anteil an Organic Cotton-Qualität ist stark angewachsen. Nach Angaben des türkischen Baumwollproduzenten­verbandes stammen etwa 40 % der weltweiten Bio-Baumwolle von dort. Seit den 1990er Jahren hat sich die Herstellung von Baby- und Kinderbekleidung zu einem bedeutsamen und weltweit exportierenden Teilsegment der Branche entwickelt.

Durch die geografische Anbindung an Europa sind die Lieferzeiten und -kosten gegenüber asiatischen Produzenten deutlich kürzer und günstiger. Und eine Reihe von Anbietern hat den krisenbedingten Nachfrageeinbruch nach 2009 zur Umstrukturierung genutzt und sich auf die Produktion kleinerer Mengen in kürzeren Zeiten eingerichtet. Es empfiehlt sich, im Januar 2016 selbst einmal nach Istanbul zu fliegen und die Chancen für den Einkauf oder für Auftragsproduktionen auszuloten.

(mp)


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Istanbul Kids Fashion: Mode zwischen Orient und Okzident
erschien in der gedruckten Ausgabe 09 / 2015 von Childhood Business vom 05.09.2015 auf Seite 72

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.