Neben dem Besuch der Playtime lohnte sich auch der Besuch der Kid Shows Paris, einer jungen Parallelveranstaltung. Im prächtigen Ambiente des Le Tapis Rouge, das einst eines der ersten Kaufhäuser in Paris war, werden hier noch weitgehend unbekannte, eher extravagante Labels wie Agatha Cub aus New York und Caroline Bosmans aus Brüssel gezeigt. Einzig die Doppelbelegung der Zugpferde wie Anaïs & I, Bobo Choses oder Caramel Baby & Child auf beiden Messen verwunderte etwas.

(ao)


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Die Kid Paris ist eine kleine, überraschende Messe
erschien in der gedruckten Ausgabe 03 / 2016 von Childhood Business vom 18.02.2016 auf Seite 29

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.