Neben dem Besuch der Playtime lohnte sich auch der Besuch der Kid Shows Paris, einer jungen Parallelveranstaltung. Im prächtigen Ambiente des Le Tapis Rouge, das einst eines der ersten Kaufhäuser in Paris war, werden hier noch weitgehend unbekannte, eher extravagante Labels wie Agatha Cub aus New York und Caroline Bosmans aus Brüssel gezeigt. Einzig die Doppelbelegung der Zugpferde wie Anaïs & I, Bobo Choses oder Caramel Baby & Child auf beiden Messen verwunderte etwas.

(ao)