Die CWF Group aus Frankreich hat von der Marke Zadig & Voltaire die exklusive Lizenz für Kindermode erhalten. Künftig wird der Spezialist im Kinderpremium- wie auch im Luxus­segment Design, Produktion und die globale Distribution der Kinderlinie übernehmen. Die CWF-Gruppe ist weltweit in 75 Ländern an insgesamt 2.500 Verkaufsstellen präsent. CWF vertreibt und produziert unter anderem die Kinderlinien Chloé, Little Marc Jacobs, Boss, DKNY, Karl Lagerfeld Kids und Timberland sowie die Eigenmarken Billybandit, Billieblush, Carrément Beau und Une Fille. Die erste Zadig & Voltaire-Kinderkollektion aus dem Hause CWF ist zum Frühjahr 2017 angesetzt. Im Mai desselben Jahres soll die Kollektion den Händlern und Einkäufern der großen Department Stores sowie den Key Accounts vorgestellt werden.

Der Stil der Kindermode soll auch weiterhin Anlehnung an der Erwachsenenlinie finden. Erfolgreiche Elemente aus dem Design und bei den Stoffqualitäten sollen hier mit einfließen. Die Kinderlinie Zadig & Voltaire der kommenden Kollektion wird 90 Styles bieten und für Babys, Kinder und Jugendliche im Alter von einem Monat bis 16 Jahren erhältlich sein. Mit Christian Storath als neuem Commercial Manager für den Raum Deutschland und Österreich verstärkt sich die CWF Group auch personell. Storath war zuvor als Head of Sales and Export bei der Kids Fashion Group und Junior Brands Group international verantwortlich tätig.