Ton in Ton: Hersteller wie Stokke bieten zu ihren Wagen ein optisch passendes Zubehörprogramm an.

Neben den klassischen Her­stellern von ­Wickeltaschen bieten immer mehr Produzenten von Kinderwagen eigene Modelle an. Diese zusätzliche Auswahl belebt das Geschäft allerdings nur bedingt.

Kaum ein Hersteller bietet heute nur noch den reinen Kinderwagen an. Ein breites Zubehör­sortiment ergänzt bei fast allen Marktteilnehmern das Angebot. Durch die oftmals auf die Stoffe, Farben und Designs des ausgewählten Kinderwagens abgestimmten Produkte lassen sich durch  das sogenannte „Cross-Selling” für Hersteller wie Händler ­attraktive Zusatzgeschäfte erzielen. Da das Thema Kinderwagen über das Verstauen von Einkäufen oder dem Unterbringen von Ausflugsbedarf schon immer mit einer effektiven Organisation verbunden ist, gehören immer häufiger auch Wickeltaschen zum Angebot. Die Eltern bekommen so gewissermaßen „das ganze Paket“ aus einer Hand. Bei besonders begehrten Kinderwagenmarken dienen solche Accessoires den Eltern dazu, das Image der Marke durch eine öffentlich zur Schau getragene Tasche auch dann zu zeigen, wenn sie einmal ohne den Kinderwagen unterwegs sind. Umgekehrt ist bei vielen anderen Anbietern nicht direkt ersichtlich, von welchem Hersteller die Tasche stammt. Wie auch bei den Kinderwagen selbst präsentieren nur wenige Hersteller offensiv ihr Logo oder zeigen eine solch eigenständige Designhandschrift, dass auch branchenfremde Konsumenten diese wiedererkennen.

Mehr Marken, mehr Abwechslung

Für Händler ist es ordertechnisch sehr komfortabel, die Wickeltaschen gleich von den Kinderwagenherstellern mitzubeziehen. Sie kennen die Ansprechpartner und wissen um die Zuverlässigkeit der Lieferanten. Zudem sind die Taschen dergestalt konstruiert, dass sie mit ihren Abmessungen oder Halterungen mit den Kinderwagen der Hersteller kompatibel sind.

Dass die meisten dieser Wickeltaschen den Look des Kinderwagens aufgreifen, ist gewissermaßen Segen und Fluch zugleich. Während sich ein Teil der Kundschaft darüber freut, beim Einkauf des Wagens ohne großes Suchen gleich die passenden Accessoires zu erhalten, wollen andere Eltern eine größere Auswahl geboten bekommen. Insbesondere bei den Wickeltaschen gibt es eine sehr große Designvielfalt. Viele Spezialisten in diesem Gebiet bieten ein sehr breites Spektrum an. Deswegen kann sich der Händler auch leicht mit einem geschmackvoll zusammengestellten Sortiment zusätzlich profilieren. Diesen starken Vorteil gegenüber anderen Anbietern sollte er nicht zugunsten einer aus Bequemlichkeit einfacheren Order aufgeben.Die meist kleineren Taschenspezia­listen brauchen deshalb die Konkurrenz darum auch nur bedingt zu fürchten. Ihr Trumpf sind ein breiteres Angebot und klug konzipierte wie optisch ansprechend gestaltete Designs mit einem höheren Trendgrad, den die Kinderwagenhersteller mit ihren abgestimmten Ergänzungsprodukten und Produktzyklen als relativ kleines Zusatzgeschäft nicht erreichen können.