Gravierende Mängel bei Kinder­sitz Jané Grand im ADAC-Autositztext

1
Jané Grand fiel durch ADAC-Autositztest

Jané Grand fiel durch ADAC-Autositztest

Der aktuelle Autositztest aus dem Sommer 2017 vom ADAC und der Stiftung Warentest ist noch nicht abgeschlossen, doch sehen sich die Prüfinstitute veranlasst, auch eine Warnung zum Modell „Grand“ von Jané auszusprechen.

Der Sitz „Jané Grand“ hielt den Kräften des im Rahmen eines Crashtests simulierten Unfalls nicht stand. Für Kinder bis 18 Kilogramm kann dieser Sitz mit Isofix einge­baut werden. Diese Verbindung direkt am Sitz rastet bei Gebrauch in die Befestigungs­ösen am Fahr­zeug ein. Doch die Isofix-Haken hielten den hohen  Kräften bei dem Frontalcrash nicht stand und lösten sich. Die Stiftung Warentest bewertete das Problem als ein hohes Sicher­heits­risiko.

Der Anbieter Jané Group, zu dem auch die Marke Concord gehört,  kann sich nach Abgaben der Stiftung Warentest die Ergeb­nisse nicht erklären und sucht derzeit nach den Ursachen. Jané stoppt zudem vorüber­gehend die Auslieferung des Grand-Sitzes an die Händler.

Auch wurde vor Recaro erneut gewarnt, zumal das Unternehmen bereits vor einem Jahr einen Test nicht bestand und das Problem trotz Neuauflage nicht behoben worden zu sein scheint.

 

Share.