Playtime Berlin wird 2018 erst nach der Fashion Week stattfinden

0

Der Veranstalter der Playtime Berlin hat mitgeteilt, dass die zweite Ausgabe der neu in Berlin beheimateten Kindermodemesse am 23. und 24. Januar 2018 stattfinden wird. Damit liegt der Event nicht mehr wie im Juli 2017 parallel zur Berliner Fashion Week, sondern danach. Als Veranstaltungsort ist erneut der Palazzo Italia bestimmt.

Sébastien de Hutten, Geschäftsführer des Veranstalters Picaflor, begründete den Entscheid so: „Obwohl es uns eine Freude war, die Playtime Berlin inmitten der Berliner Fashion Week gestartet zu haben, ist unser Kerngeschäft die Kindermode, aus der rund 75 Prozent der Aussteller stammen. Daher erscheint es uns zwingend, die Marken und deren geschäftliche Entwicklung bestmöglich zu unterstützen und dabei auf ihre Produktionsrhythmen zu wachten.“

Der Entscheid, die Messe von der Fashion Week zu entkoppeln, sei nach Gesprächen mit Ausstellern gefallen. Ein früherer Termin würde zudem zu sehr mit der italienischen Pitti Bimbo, einer der wichtigsten Messen für Kindermode, in Konkurrenz treten. Diese findet Anfang 2018 vom 18. bis zum 20. Januar statt. Die Playtime Paris ist für den  27. bis zum 29. Januar 2018 terminiert.

In diesem Sommer fand zeitgleich mit der Playtime Berlin die Neuauflage der Cookies Show statt, die sich an Kinderschuhhändler richtet. Viele Besucher beider neuen Berliner Events hoben hervor, dass es für sie ein Vorteil sei, dass sie beide Veranstaltungen besuchen konnten. Mehr noch wurde vielfach der Wunsch geäußert, die Ordermessen sollten an einem gemeinsamen Ort stattfinden. Daraus wird aber vorerst nichts, da die Cookies Show bereits eine Woche vorher, in der Zeit vom 16. bis zum 18. Januar 2018, ausgerichtet wird.

Der Start der Playtime Berlin gilt als viel versprechend. Immerhin zählte der Veranstalter an den zwei Ausstellertagen über 1.200 Besucher, was einen Rekord unter den deutschsprachigen Ordertagen darstellt.

MerkenMerken

Share.
%d Bloggern gefällt das: