Shortlist des Kids Design Award 2017 steht

0
Mavalà von Anna Licata (Sonderschau „future of kids design“, Kind + Jugend 2014)

Mavalà von Anna Licata (Sonderschau „future of kids design“, Kind + Jugend 2014)

Die Jury des Kids Design Award der Kind + Jugend hatte im Sommer 2017 unter 113 Jungdesignern aus 18 verschiedenen Ländern auszuwählen gehabt. Um den auf der Messe im September Award gewinnen zu können, werden herausragende Konzepte und Entwürfe im Bereich Ausstattung und Möbel für Babys und Kinder gesucht. Diese sollen i Bezug auf die Funktion und Gestaltung ideenreich und zukunftsweisend, aber noch nicht marktreif für den Handel sein.

Die fachkundige Jury wählte nun aus der Vielzahl an Einreichungen zehn überzeugende Entwürfe aus. Aus diesen Nominierten und bereits dadurch hervorgehobenen Einreichungen kürt die Jury dann am ersten Messetag um 13 Uhr in Halle 10.1 den Gewinner des Kids Design Award 2017.

Alle zehn Produktideen werden auf der Fläche des Kids Design Award in Halle 11.1 der Kind + Jugend dem internationalen Messepublikum vorgestellt.

Die Nominierten im Überblick:

  • Natalia Campos (Uruguay)
  • Valentin Dragomirescu (Deutschland), Shai Keren (Israel) sowie Nayoung Kim (Südkorea)
  • Yujing Du (China)
  • Viktoria Hagelberg (Deutschland)
  • Hannah Neuß und Susanne Schlenther (Deutschland)
  • Victoria Palm und Tom Witschel (Deutschland)
  • Annette Payr (Deutschland)
  • Jeannine Szepanski (Deutschland)
  • Tobias Thomas (Deutschland)
  • Miyuki Uchida und Teppei Takahashi (Japan)

Neben der begehrten Trophäe haben die Nachwuchsdesigner die Chance auf Kooperationen mit einem Paten aus der Industrie. Ziel ist es, den eingereichten Entwurf innerhalb eines Jahres gemeinsam bis zur Marktreife weiter zu entwickeln. Fachbesucher und Aussteller der Kind + Jugend haben während der Messetage die Möglichkeit, alle Produktideen in Augenschein zu nehmen und ebenfalls eine Produktpatenschaft einzugehen.

Weitere Infos:

 

Share.
%d Bloggern gefällt das: