Takata weist für Autositze Hautfreundlichkeit ­mit Hohenstein-Zertifikat aus

0
Takata mit weiterem Nachweis für eine hohe Hautfreundlichkeit durch Hohenstein Institute

Takata mit weiterem Nachweis für eine hohe Hautfreundlichkeit durch Hohenstein Institute

Dem Autositzhersteller Takata wird von den Hohenstein Instituten das Qualitätslabel „Hautfreundlich“ für die Kindersitzbezüge ausgestellt. Das Unternehmen, das sowohl für führende Automobilhersteller wie Audi Autositze fertigt als auch seit 2015 unter der eigenen Marke Sitze im Premiumsegment anbietet, verfügt für seine Produkte auch über Oeko-Tex-Zertifikate. Takata zielt darauf, durch beide Zertifizierungen zu demonstrieren, dass es über die nach eigenen Angaben branchenüblichen Qualitätsansprüche hinausgeht.

Voraussetzung für die Labelvergabe „Hautfreundlich“ ist das Vorliegen eines gültigen Oeko-Tex-Zertifikats. Das Label „Geprüfte Qualität: Hautfreundlich“ belegt, dass von dem Textil keine zellschädigende sowie irritierende Wirkung auf Hautzellen ausgeht. Die wirkungsbezogenen Testsysteme, die der Labelvergabe zugrunde liegen, sind die ideale Ergänzung zu klassischen Schadstoffprüfungen wie zum Beispiel nach Oeko-Tex. Takata betont, dass die Kombination aus beiden Testansätzen ein hohes Maß an Verträglichkeit belegt.

Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Takata weist für Autositze Hautfreundlichkeit ­mit Hohenstein-Zertifikat aus
erschien in der gedruckten Ausgabe von Childhood Business:
Ausgabe 09-10 / 2017 vom 14.09.2017 auf Seite 9
Hier geht es zu weiteren Beiträgen aus der Ausgabe.
Share.