Der Natur auf der Spur

0

Orange ist das neue Grün:
Nachhaltige Produkte werden immer modischer und lassen sich in jedem Fall vorzeigen.

Nachhaltigkeit steht bei Eltern hoch im Kurs. Im Kinderwagenbereich sind es Pioniere, die konsequent auf Grün schalten. Aus Überzeugung und mit Eifer bieten zwei Hersteller passende Produkte für Ökobewusste Käufer.

Als unverzichtbares Utensil in der ersten Lebensphase begleitet ein Kinderwagen Nachwuchs und Eltern bis zu zwei Jahre lang. Neben Design, Stabilität und Preis wird auch der Nachhaltigkeits-
aspekt für die Nutzer immer wichtiger. „To be green“ ist nicht nur in Sachen Kinderbekleidung immer weiter verbeitet, auch in der Hartwaren-Branche setzen immer mehr Hersteller auf schadstoffgeprüfte oder komplett nachhaltig produzierte Bezugsstoffe. Noch konsequenter verfolgen Marken wie Greentom oder Naturkind die Philosophie, Kinderwagen kleinkindgerecht im Sinne von mehr Nachhaltigkeit zu fertigen. Hierbei setzen beide Unternehmen unterschiedliche Schwerpunkte.

Aus der Natur für ein reines Gewissen

Das neue Modell „Lux“ von Naturkind weiß mit seinem geringeren Gewicht und einem abgestimmten Design zu überzeugen, hier in der Farbe „Erdmännchen“.
UVP: 799 Euro
www.naturkind.at

Aus dem Alpenraum, der ohnehin mit der Natur verbunden wird, stammt das Unternehmen Naturkind. Seinen Fokus legt es auf den Erhalt der natürlichen Ressourcen und auf natürliche Materialien. Da die Jüngsten in ihren ersten Lebensjahren viel Zeit in einem Kinderwagen verbringen, setzt Inhaber Peter Doppler auf unbedenkliche Standards bei der Ausstattung. Zur Umsetzung dieser Ideale werden die Produkte aus GOTS-zertifizierter Baumwolle und natürlichen, nachwachsenden Komponenten wie Holz oder Schafschurwolle gefertigt. Die Matratzen für die Wagen bestehen aus umweltfreundlichem Kokos. Das Haus ist übrigens auch selbst GOTS-zertifiziert sowie Mitglied im IVN, was in der Branche selten ist. Neben dem Schutz der Natur sorgen die Stoffe aus organischen Fasern auch dafür, dass die Haut der Kinder, im Gegensatz zum Hautkontakt mit den häufig verwendeten Kunstfasern, geschont wird: Bedenkliche Schadstoffe können somit von vornherein ausgeschlossen werden. Neben dem Bestsellermodell „Varius Pro“, welches von Geburt anbis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm nutzbar ist, gibt es seit Neuestem auch das Modell „Lux“, welches in erdigen Tönen wie Walnuss, Erdmännchen oder Salbei  verfügbar ist. Naturkind wurde bereits mehrfach von der Zeitschrift Öko-Test ausgezeichnet.

Plastik wiederverwenden, die Meere schonen

Colorful new life – Dachte sich Greentom und gestaltete für die Limited Fabric Edition den „Classic“-Wagen in vier frischen Farbtönen, darunter auch das abgebildete Modell in Honiggelb.
UVP: 319 Euro
www.greentom.com

Von einem aus 100 Prozent recyceltem Plastik gefertigten Rahmen über die Matratze aus organischer Baumwolle bis hin zu Stoffen, die aus recycelten Plastikflaschen wiedergewonnen wurden: Greentom steht mit jeder Faser seiner Produkte für Wiederverwertbarkeit, um eine bessere, plastikarme Zukunft für die nächste Generation herbeizuführen. Und der Prozess endet nicht beim Kinderwagen. Alle Materialien und Produkte der Firma sind wiederverwertbar, sodass der ökologische Kreislauf lückenlos geschlossen und damit die Umwelt geschont wird. Interessierte erfahren anhand eines Aufdrucks auf dem Kinderwagen, wie viele recycelte Plastikflaschen für das Modell verwendet wurden.

Immer grüner
Im Kinderwagenbereich sind beide Anbieter noch Spezialisten. In Deutschland führen knapp 50 Läden Produkte von Naturkind. Bei Greentom sind es etwas über 30. 

MerkenMerken

Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der Natur auf der Spur
erschien in der gedruckten Ausgabe von Childhood Business:
Ausgabe 11-12 / 2017 vom 22.12.2017 auf Seite 40
Hier geht es zu weiteren Beiträgen aus der Ausgabe.
Share.