Childhood Shoes: Neues Branchenmagazin für Kinderschuhe gestartet

0
Zur Messe "Gallery Shoes" erscheint die 1. Ausgabe des neuen Magazins "Childhood Shoes"

Zur Messe „Gallery Shoes“ erscheint die 1. Ausgabe des neuen Magazins „Childhood Shoes“

Zur Düsseldorfer Schuhmesse Gallery Shoes erscheint die 1. Ausgabe des neuen Magazins Childhood Shoes. Der Schwerpunkt der Ausgabe liegt auf Marken für Kinderschuhe, die die zentrale deutsche Info-.und Ordermesse für Schuhe nutzen. Die Ausgabe hält aber auch Besonderheiten bereit.

Das zählt das Interview mit Monica Billes, die in der Doppelposition als Global Head of Sales und Director Footwear für Sympatex verantwortet ist. Der Ausgabe präsentiert auch exklusiv das extra beigefügte Kinderbuch „Sam und der Plastikplan“ bei, das ab der nächsten Wintersaison 2018/9 jedem Paar Sympatex-Kinderschuhe der Marken Pepino und Ricosta im Schuhkarton beiliegen wird.

Die Redaktion sprach auch mit Louise Shill, die 2017 das britische Kindeschuhlabel Young Soles gründete. Childhood Shoes wird auch künftig Marken vorstellen, die sich neben dem etablierten Hauptmarken im deutschen Kinderschuh-Fachhandel als Besonderheiten für ein Sortiment eignen.

Zur Historie der Sneaker findet sich ein interessanter Beitrag, der auch den 2016 gegründeten Berliner Store Yumalove von Kwon Kim vorstellt. Was Kim auszeichnet, ist nicht nur seine langjährige Berufserfahrung bei den wichtigsten Sneaker-Markens, sondern sein Konzept, die eigene Sortimentskompetenz anderen Shops durch temporäre Pop-ups anzubieten.

Für das Heft wurden auch zahlreiche Kollektionen gesichtet und die kommenden Schuhmodelle aus den Herbst- und Winterkollektionen in vier Themen-Specials zusammengestellt. Dieses und noch viel mehr findet sich in der Erstausgabe von Childhood Shoes, die Sie hier bestellen können.

Während der Gallery Shoes im März 2018 ist die Redaktion in der „Kids’ Zone“ mit einem eigenen Stand vertreten. Interessenten können auch hier ein Exemplar des neuen Branchenmagazins kostenlos erhalten, solange der Vorrat reicht..

MerkenMerken

Comments are closed.