Der Materialhersteller Sympatex Technologies startet mit dem langjährigen Kunden Ricosta (www.ricosta.de) eine neue Nachhaltigkeitsinitiative: Als ökologische Alternative unter den textilen Funktionsspezialisten liefert Sympatex dem Traditionsunternehmen für die nächste Saison vollständig recycelte Futterstoffe für das Kinderschuhsegment. Ricosta ist nach Angaben der beteiligten Unternehmen der erste Kinderschuhhersteller, der seine Sympatex-Linie auf vollständig recycelte Materialien umstellt.

Die vollständig recycelten Futterstoffe bestehen aus GRS (Global Recycled Standard) bzw. Bluesign-zertifizierten Polyesterfasern, die aus recycelten PET-Flaschen gewonnen wurden. Im Vergleich mit erdölbasierten Polyesterfasern ist die Ökobilanz deutlich besser. Nach Angaben von Sympatex wird der CO₂-Ausstoß um 32 Prozent reduziert, 60 Prozent Energie werden eingespart und 94 Prozent weniger Wasser verbraucht.

Gemeinsam wollen Ricosta und Sympatex Eltern und Kinder spielerisch über Kunststoffrrecycling aufklären. Sympatex hat dazu ein Kinderbuch im Kleinformat mit dem Titel „Sam und der Plastikplan“ entwickelt, das Kindern auf leicht verständliche Art die Bedeutung des Recyclings näherbringen soll. Das Büchlein wurde erstmals auf der ISPO München vorgestellt. In der kommenden Wintersaison wird es jedem Paar Ricosta-Sympatex-Kinderschuhe der Marken Pepino und Ricosta im Schuhkarton beiliegen sowie ausgewählten Ricosta-Händlern zur Verfügung gestellt. „Wir glauben, dass bei den ökologischen Themen auch die Jüngsten der nächsten Generation mitreden dürfen“, erklärt Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies. „Denn wenn wir nicht zeitnah den Kunststoffkreislauf schließen, wird es bereits ihre Generation sein, die, wenn sie erwachsen ist, mehr Kunststoff in den Ozeanen vorfinden wird als Fische. Hierbei kann die Textilindustrie einen wesentlichen Beitrag leisten“, ergänzt Fox.

Ein Musterexemplar des Büchleins liegt auch der Erstausgabe von Childhood Shoes exklusiv bei.