Auch in diesem Jahr bietet die China Kids Expo, die nach Unternehmensangaben führende B2B-Messe für Baby- und Kinderprodukte im asiatischen Raum, deutschen Unternehmen durch Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) die Möglichkeit, ihre Produkte unter dem Dach „Made in Germany“ zu präsentieren. Hersteller profitieren von günstigen Konditionen, professioneller Rundumbetreuung und einer gemeinsamen Infrastruktur im Gemeinschaftsstand.

„Aus unserer Sicht war die Teilnahme in 2017 ein großer Erfolg“, sagt Julia Wurzer, Leitung Marken bei der WDR Mediagroup, einem der Teilnehmer im deutschen Gemeinschaftsstand 2017. „Die Präsenz vor Ort hat uns für unsere nächsten Schritte wertvolle Erkenntnisse gebracht. Wir konnten sehr viele spontane Reaktionen von Besuchern auf den in China bis dato noch völlig unbekannten Charakter ‚Maus‘ beobachten und wurden von vielen im chinesischen Markt agierenden Firmen konkret auf Kooperationsmöglichkeiten angesprochen. Durch die zeitgleich stattfindenden Lizenz- und Toy-Shows hatten wir Kontakte zu Herstellern, edukativen Institutionen und Vermarktungsgesellschaften.“

Die Fachmesse findet vom 16. bis 18. Oktober 2018 auf dem zentral gelegenen SNIEC-Gelände in Schanghai parallel zur China Toy Expo, China Licensing Expo und China Preschool Expo statt. 2017 präsentierten sich insgesamt über 2.000 Aussteller auf 180.000 Quadratmetern vor rund 72.000 Fachbesuchern. Aussteller von Baby- und Kinderausstattung sowie von edukativen Produkten im German Pavillon konnten sich über eine hohe Besucherfrequenz an ihren Ständen freuen, denn deutsche Qualität ist nach wie vor ein wichtiges Kriterium für asiatische Facheinkäufer.

en.china-kids-expo.com