Ein Haus mit Atmosphäre:
Das in München gelegene Prisco Haus wird für exklusive Messen und Events wie die neue Prisco Project Kids genutzt.

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Doch dass sich ausgerechnet ein neuer Kids-Ordertermin ankündigt, überrascht in Anbetracht der jüngsten Demissionen besonders. 

Unter den Veranstaltern von Ordermessen im Kinderbekleidungsmarkt ist Unruhe aufgekommen. Die Besucherfrequenzen gehen von Saison zu Saison zurück. Und als die Organisatoren der Kleinen Fabriek aus Amsterdam ankündigten, zum Januar 2018 die Ausrichtung der einst äußerst lebendigen Ordertage in den Niederlanden  aufzugeben, ahnte noch niemand, dass das erst der Auftakt zu einer umfänglichen Marktbereinigung war. Die Kid Paris wurde trotz der zunächst unverfänglichen Meldung einer „kreativen Pause“ tatsächlich ebenfalls eingestellt. Und jüngst erst hat auch die Bubble London überraschend  mitgeteilt, mit sofortiger Wirkung die Segel zu streichen.

Auch in Deutschland, wo der Markt durch Ordertage mit regionalen Schwerpunkten bedient wird, sind die Besucherzahlen rückläufig und werden wie jüngst bei der Kids Now Anpassungen vorgenommen. 

Neuer Impuls

Doch obwohl Messen eingestellt wurden, ist die Szene lebendig: Die Playtime Berlin will sich als neue Destination etablieren und München bleibt mit der Supreme Kids für viele Aussteller eine fröhlich stimmende, da umsatzstarke Veranstaltung. Und so kommt auch die neu startende Ausrichtung der Prisco Project Kids, die vom 10. bis zum 20. Juli 2018 stattfindet, einer Anerkennung der besonderen Attraktivität der etablierten Münchener Kinderordertage gleich. Im Wettbewerb mit der Supreme Kids sehen sich die Prisco-­Aussteller nicht.

Annika Fröhlich von der Minime Sales Agency arbeitet ohnehin mit temporären Showrooms, da sie aufgrund ihres Markenportfolios und zwecks individueller Präsentation der Brands immer eine große Fläche benötigt. Auch für Eugen Chakh­novitch von der CWF Group steht die individuelle Präsentation der Marken im Fokus. Zudem lädt er zu den CWF-Events meist Promis und Blogger ein, für die ein privates Ambiente geeigneter ist. Und so steuert er zum gemeinsamen Get-together für geladene Gäste am 12. Juli einen DJ bei, der das Prisco Haus zum Beben bringen soll.

Doch nicht nur der Platz, auch die Dauer der Präsenz zählt für alle Teilnehmer zu einem der maßgeblichen Gründe für ihre Teilnahme. Die drei Ordertage der Supreme Kids sind für ihren Bedarf einfach zu kurz. Hat die neue Veranstaltung Erfolg, stärkt das den Münchener Termin. 

Prisco Project Kids
Prisco Haus, Prinzregentenplatz 23, 81675 München
www.prisco.de
10.7.2018 – 20.7.2018

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken