Ciff Kids mit einer Laufsteg-Schau vor der Ausstellungshalle.
Ciff Kids mit einer Laufsteg-Schau vor der Ausstellungshalle.

Aus Nordeuropa kommen die coolen Labels, die auch im manchmal unterkühlten Deutschland gut ankommen. Mit der CIFF Kids hat sich in Kopenhagen eine feine Messe etabliert, die sich per Flugzeug und S-Bahn gut erreichen lässt und auf der man den kühlen Stil des Nordens, die breite Pracht der Prints sowie zahlreiche Labels mit einem Hang zu bunten Farbpaletten und natürlich erprobte Outerwear sichten kann. Wer noch nicht das gesamte Budget verplant hat, sollte vorbeischauen.

Nach einer Analyse des Magazins Childhood Shoes stellen gerade Kinderschuhanbieter oft auf Modemessen aus statt dass sie der Einkäufer im Kinderschuhbereich auf den einschlägigen Veranstaltungen im Schuhbereich sichten kann.  Auch ein schneller Blick durch die – noch nicht vollständig veröffentlichte – Ausstellerliste der Ciff Kids belegt: Auch hier sind zahlreiche Schuhlabels zu finden. Dazu zählen unter anderem: AngulusArcas BearBopyBundgaardMeduseMelania ItaliaMove by MeltonNaturinoPaxPetit NordPom D’ApiScholl KidsSupergaThe Eugens und Woden

Die Messe wird alljährlich um den einen oder anderen Trend-Talk ergänzt, die allerdings zumeist in Dänisch angehalten werden  und damit für internationale Besucher ohne Relevanz sind. Interessant sind die inzwischen recht zahlreich vertretenen Labels aus dem Interior-, Toys- und Gifts-Bereich. Das Angebot gereicht im Ausmaß nicht an das einer Playtime Paris heran, bietet aber deutlich mehr Anregungspotenzial als vergleichbare deutsche Ordertage, die sich dieses Segment noch nicht richtig erschließen konnten. Und auch der Catwalk soll nicht unerwähnt bleiben, der die Präsentation an der Laufstegschau teilnehmender Marken übernimmt.

CIFF Kids
Julius Thomsens Plads 1, DK-1925 Frederiksberg
www.ciff.dk
8.8.2018 – 10.8.2018