Begleiter bei den ersten Schritten

0

Eine aufregende Zeit:
Eben hat sich das Kind zum ersten Mal gedreht, schon robbt und stolpert es durch die Wohnung. Krabbelschuhe wie von Patt’touch gehören zu den Starthilfen ins pe­des­t­rische Leben.

Schutz und Unterstützung, aber auch Freiheit und Platz für den Fuß von Baby und Kleinkind gehören zu den Anforderungen an Krabbelschuhe und Lauflerner.

Laufen will gelernt sein – und um diesen großen Schritt vom Baby zum Kleinkind komfortabel zu machen, haben sich zahlreiche Spezialisten im In- und Ausland auf Krabbelschuhe und Lauflerner spezialisiert. Neben den Generalisten des Kinderschuhsegments, deren Vorzug in den vorteilhaften Preislagen liegt, konzentrieren sich die Experten auf manufakturielle Qualität, nachhaltige Herstellung und zumeist auch auf ausgesuchte Materialien wie vorzugsweise vegetabil gegerbtem Leder.

Details wie die Anlage der Nähte, um diese von den Füßen abzuwenden und einen hohe Tragekomfort zu ermöglichen, erschließen sich nur bei guter Beratung. Zudem spielen Aspekte wie das niedliche Aussehen eine Rolle, da bei Eltern dem „ersten Schuh“ auch ein hoher Erinnerungswert beigemessen wird. Das reicht je nach Vorliebe wie bei Amy & Ivor, Birds of Nature oder Petit Nord von minimalistisch bis hin zu süß-verspielt, was sich unter anderem bei Anna und Paul oder bei dem amerikanischen Label Tip Toey Joey finden lässt. Während sich optisch eine Vielfalt bietet, reduziert sich das Schließen von Lauflernern zumeist auf traditionelle Schnürsenkel oder praktische Klettverschlüsse, die ein Kleinkind schon früh selbst handhaben kann. Während Modelle mit Klettverschluss im Alltag mit Kindern schneller an- und ausgezogen sind, bieten Schnürsenkelvarianten eine leichtere Austauschbarkeit.

Chromfreies und pflanzlich-gegerbtes Leder hat bei Lauflernern weithin Einzug gehalten. Dabei lassen sich Anbieter unterscheiden, die wie Pololo den gesamten Schuh aus dem hochwertigen Leder fertigen und solchen wie Däumling, die den Innenschuh chromfrei auslegen, aber das Oberleder durchaus konventionell ausstatten. Es sind also die kleinen Feinheiten, die so manche Labels unterscheidbar machen. Auch können sie sich durch besondere Geschenkverpackungen wie Patt’touch auszeichnen, durch auffällige Modelle wie von Eli oder Vibys, aber auch durch einen hohen Angebotsservice, der sich nicht zuletzt in einer hohen Messepräsenz ausdrückt. 

Comments are closed.