Der ‘Monza Nova Evo‘ schnitt im Juni 2018, kurz vor dem Ende der Recaro Group im Stiftung Warentest mit einer Note von 2,0 gut ab.

Nachdem der Autositzhersteller Recaro Anfang Juli 2018 überraschend die Einstellung der Kindersitzfertigung mitteilte, hat die Recaro Holding, Muttergesellschaft der Recaro Group, Ende Oktober 2018 mitgeteilt, ihre Marke exklusiv an die Artsana Group langfristig zu lizenzieren. Die noch unter Kartellvorbehalt stehende Vereinbarung gilt weltweit und umfasst die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Premiumkindersitzen und -kinderwagen unter dem Markennamen „Recaro“.

Die Artsana Group (www.artsana.com) wird die Rechte am bestehenden „Recaro Child Safety“-Produktportfolio übernehmen, um die aktuelle Positionierung im Premiummarkt aufrechtzuerhalten und mit Neuentwicklungen fortzusetzen. Dank der Vereinbarung wird die Artsana Group in der Lage sein, ihre Position im „Juvenile Business“ weiter auszubauen und ihre Präsenz in den Hauptmärkten – vor allem in Mittel- und Nordeuropa – zu stärken.

Der Hartwaren-Riese Chicco ist eine der beliebten Marken der Artsana Group.

Claudio De Conto, CEO von Artsana, erklärt: „Ich bin stolz darauf, eine Premiummarke wie Recaro in unser Portfolio aufzunehmen. Wir werden diese starke Marke respektvoll aufwerten, indem wir sie mit unserer Innovationsfähigkeit verbinden, die seit jeher die Entwicklung all unserer Produkte charakterisiert. Wir freuen uns auf den Start dieses spannenden Projekts, das unseren Marktanteil am Premiummarktsegment stärken und die Position von Artsana im ,Juvenile Business‘ in den Hauptmärkten in Mittel- und Nordeuropa ausbauen wird.“ Und Martin Putsch, Gesellschafter und CEO der Recaro Group, erläutert: „Nach einer sorgfältigen Bewertung potenzieller Lizenzpartnerschaften sind wir davon überzeugt, dass wir den idealen Partner für die Marke Recaro im ,Juvenile Business‘ gefunden haben. Unsere beiden Unternehmen teilen dieselben Werte sowie Standards in Sachen Qualität und Kundenorientierung.“

Die italienische Artsana Group ist zu großen Teilen in der Erstausstattung sowie im Bereich der Kindermode aktiv, in kleineren auch im Gesundheitsbereich. Sie vertreibt ihre Marken, darunter Boppy, Chicco, Neobaby und die Handelskette Prénatal, mit über 10.000 Mitarbeitern in mehr als 150 Ländern weltweit. Der Umsatz lag in 2017 bei 1,732 Milliarden Euro, wobei der europäische Umsatz ohne Italien von 604 Millionen Euro in 2016 auf 584 Millionen Euro in 2017 sank und der Umsatz 2017 in Italien um 30 Millionen Euro auf 866 Millionen Euro zurückging. In 2016 erzielte die Artsana Group einen Return on Investment von 8,1 Prozent. 


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Recaro schlüpft bei Artsana unter
erschien in der gedruckten Ausgabe 11-12 / 2018 von Childhood Business vom 14.12.2018 auf Seite 15

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.