Zum Ende der Ordersaison bietet sich mit der Gallery Shoes noch einmal der ganz große Laufsteg. Auch der Kids-Bereich wird in Düsseldorf in Szene gesetzt. 

Fashion, Style, Funktion und Komfort sind Hashtags der Gallery Shoes
vor allem der dazu gehörenden, international aufgestellten Kids‘ Zone. Über 100 Kindermarken zählen heute zu den insgesamt über 500 Brands aus mehr als 20 Ländern des neuen Erfolgsformats. Sie sind entweder in einer eigenen lichtdurchfluteten, zeitgemäßen Kids-Halle auf dem Areal Böhler in Düsseldorf zu finden oder werden im Rahmen einer Gesamtpräsentation von Marken am eigenen Stand in den unterschiedlichen Stil-Zonen wie Premium, Urban, Contemporary oder Comfort ausgestellt. 

Bild 1: Einen brummenden, umtriebigen Stand wie hier vom Kinderschuhlabel Froddo aus der letzten Saison wünscht sich ein jeder der Aussteller.
Einen brummenden, umtriebigen Stand wie hier vom Kinderschuhlabel Froddo aus der letzten Saison wünscht sich ein jeder der Aussteller.

„Für Kids-Einkäufer ist das Areal Böhler eine besondere Destination. Hier finden sie Kinderschuhe im großen Gesamtkontext internationaler Schuhmode. Ein wirklicher Mehrwert. Hier erleben sie Einkauf als Teil einer internationalen Community mit über 9.000 europaweiten Fachbesuchern, die sich im besonderen Industrial Design des Areals sehr zu Hause fühlen. Hier sind sie Teil eines großen Netzwerkes, können zusätzlich das Rahmenprogramm mit signifikanten Events wie die live gestreamte TW-Orderinfo, Trendvortäge und Specials von zum Beispiel Oeko-Tex nutzen. Denn so versteht sich Kindermode längst auch: als Teil des großen Ganzen, vor allem im modischen Bereich, in dem Eltern und Kinder auch gern die gleichen Brands tragen“, fasst Ulrike Kähler, Projektverantwortliche, Geschäftsführerin und selbst in einer Familie mit namhaftem Kinderfachgeschäft groß geworden, zusammen. 

Fachmessen richten sich nicht an die eigentlichen Kunden der Produkte. Doch wie in der Kids‘ Zone liefert ein authentischer Geschmacks-Check ein positives Gefühl, ob die neuen Modelle ankommen werden.
Fachmessen richten sich nicht an die eigentlichen Kunden der Produkte. Doch wie in der Kids‘ Zone liefert ein authentischer Geschmacks-Check ein positives Gefühl, ob die neuen Modelle ankommen werden.

Entsprechend stellvertretend für den stylishen Fashion-Bereich sind auch die Marken mit internationalen Namen wie Buffalo, Clarks, Emu Australia, Kangaroos, Les Tropéziennes, Miss Sixty, Moon Boot, Moschino, Pantofola d’Oro, Pretty Ballerinas, s.Oliver, Superga, Tommy Hilfiger, Voile Blanche oder Wrangler. Selbstverständlich sind auch „reine“ Kinderschuhmarken wie Bisgaard, Clic!Froddo, Grashoppers, Naturino, Pinocchio, Primigi, Rooskickx by Kangaroos oder Steiff präsent und setzen auf die Plattform, die ein kuratiertes Angebot aus den europaweit besten Kinderschuh-Brands zentral an einem Ort zeigt. „Kinderschuhmarken aus über 15 Ländern setzen heute auf die Gallery Shoes, die im März 2019 ihre vierte Ausgabe erfolgreich verzeichnet“, so Ulrike Kähler weiterhin. „Darauf sind wir stolz. Entsprechend vertiefen wir unsere Beziehungen in den unterschiedlichsten Bereichen des Kindermarktes, der bei uns ebenfalls längst angekommen ist.“

Nicht nur klassische Schuhmarken, sondern auch Branchenneulinge wie Affenzahn, die im letzten Jahr erstmals ausstellten, sind mit von der Partie.
Nicht nur klassische Schuhmarken, sondern auch Branchenneulinge wie Affenzahn, die im letzten Jahr erstmals ausstellten, sind mit von der Partie.

Damit der Registrierungsvorgang einfach ist, gibt es für Besucher ein neues Tool: Bei der Online-Registrierung vorab verfügt das Einlassticket ab sofort über eine „Wallet“-Funktion. Wer spontan anreist, kann sich an den Shuttle-Punkten und auch noch in den Shuttles selbst registrieren, was den Messezugang wesentlich leichter und schneller gestaltet. Und auch der Eingangsbereich selbst wartet mit modernen, digitalen Registrierungssäulen auf, womit eine weitere Beschleunigung eingebaut worden ist.