Ein nachhaltiger Ansatz passt einwandfrei zum coolen Image der Marke Molo.
Ein nachhaltiger Ansatz passt einwandfrei zum coolen Image der Marke Molo.

Nachhaltigkeit, Umweltverantwortung sowie soziale Verpflichtung stehen bei Molo (www.molo.com)im Mittelpunkt. Nun soll das in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Label vollständig nachhaltig werden. Molo ist jetzt GOTS-zertifiziert, was bedeutet, dass die Marke ihre Kinderbekleidung ab sofort während des gesamten Herstellungsprozesses den strengsten Sozial- und Umweltauflagen nach GOTS unterzieht.

CEO Mogens Jepsen kommentiert: „Ich bin sehr begeistert und erfreut über die großen Anstrengungen, die mein gesamtes Team unternommen hat, um Molo in den letzten Jahren nachhaltiger zu machen. Molo war eine der ersten internationalen Kinderbekleidungsmarken mit einer PFC-freien Oberbekleidungskollektion, danach folgten Oeko-Tex-zertifizierte Produkte. Nun sind all diese Errungenschaften gekrönt davon, dass Molo GOTS-zertifiziert wurde.

GOTS schafft einen Standard, der strenge Kriterien von den Rohstoffen über die umwelt- und sozialverträgliche Herstellung bis hin zur Verpackung der Waren festlegt. GOTS bietet dem Endverbraucher eine glaubwürdige Sicherheit, die garantiert, dass sie die umweltfreundlichste, chemikalienfreie Kleidung für ihre Kinder kaufen.“ Darüber hinaus ist GOTS ein authentisches, rückverfolgbares Bioproduktlabel, da jeder Schritt des Prozesses, von der Ernte der Fasern bis zur Herstellung, zertifiziert werden muss, sodass jeder das Unternehmen in der öffentlichen GOTS-Datenbank verfolgen kann.

Molo ist bekannt für seine fotorealistischen Prints, welche Sweater, Hosen, Shirts und Bademoden zieren.
Molo ist bekannt für seine fotorealistischen Prints, welche Sweater, Hosen, Shirts und Bademoden zieren.

Diese GOTS-Eigenheiten stehen im Einklang mit dem erklärten Ziel von Molo, Transparenz und Sicherheit für den Endverbraucher zu schaffen. Molo wird die ersten GOTS-zertifizierten Produkte in seiner Herbst/Winter-Kollektion 2019 auf den Markt bringen, wobei die Auslieferung an die Händler seit April des Jahres erfolgte.

Das Tempo, mit dem Molo weitere GOTS-Produkte einführen wird, ist groß, denn wenn Ende 2019 die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2020 herauskommt, bietet Molo fast 400 verschiedene GOTS-Optionen an, was derzeit etwa 60 Prozent aller Baumwollprodukte der Kollektion ausmacht. Von den übrigen werden mehr oder weniger alle nach dem
Oeko-Tex-Standard hergestellt.

Die GOTS-Zertifizierung ist nach Unternehmensangaben nur eine von vielen Initiativen, die Molo ergriffen hat, um nachhaltigere Optionen zum Umweltschutz zu prüfen. Jepsen ergänzt dazu: „Wir fühlen uns verpflichtet, da dies die Zukunft unserer Kinder betrifft, und wir wollen den Endverbrauchern ein Produkt liefern, das zu einer nachhaltigen Lebensweise beiträgt.“