Cover des Denim-Sonderheftes, Ausgabe 06 / 2019
Cover des Denim-Sonderheftes, Ausgabe 06 / 2019

Ein bisschen Denim haben ja viele Marken im Programm. Kein Wunder, handelt es sich doch um einen  robusten Stoff, der sich für den strapazierenden Alltag in Kita, Schule und auf dem Spielplatz gleichermaßen eignet.

Doch während die einen lediglich auf einzelne Styles setzen, sind die Spezialisten dieser ursprünglich aus Europa kommenden, in den USA dank eines Deutschen groß gewordenen und weltweit verbreiteten Stofflichkeit komplett verfallen. Die einen setzen auf Basics in soliden Preislagen, mit trendigen Einschüssen und einem wirtschaftlich vorteilhaften NOS-Programm. Die anderen veredeln ihre Aktivitäten durch eine profunde Markenarbeit und steigern die Begehrlichkeit nach Brand, Trend und aktuellen Styles. Daher lassen sich Jeanshosen und andere Denimprodukte in nahezu allen Preislagen finden, was sie nur umso nachvollziehbarer zu einer der wichtigsten Produktgattungen macht. 

Im Kids-Bereich gibt es eine erfrischend lebendige Vielfalt. Diese reicht von den Junior- und Teenslinien und -lizenzen der großen Jeansmarken wie Levi’s Kidswear über ertragsstarke Filialistenlieblinge wie Garcia bis hin zu Spezialisten für den Kinderbekleidungsmarkt wie zum Beispiel Blue Effect oder Vingino. Was sie alle eint, sind die umfangreichen Kollektionen, die sie in der Regel durch Oberbekleidungsprogramme, Accessoires und in wenigen Fällen auch durch Schuhe ergänzen. 

In unserem Denim-Special 2019 stellen wir Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Anbieter vor.