Kids haben eine Meinung – welche Raspberry Plum in seine neuste Kollektion mit aufnahm.
Kids haben eine Meinung – welche Raspberry Plum in seine neuste Kollektion mit aufnahm.

Mode nach ökologisch und sozial nachhaltigen Grundsätzen punktet ethisch und ästhetisch – und setzt zusätzliche Kaufanreize.

Kunst zum Anziehen

Dem Label Raspberry Plum (www.raspberryplum.com) liegt nicht nur das Design seiner Kleidung am Herzen, sondern auch die nachvollziehbar fairen Produktionsbedingungen. Aus diesem Grund wird die Ware von A bis Z in Europa hergestellt. Die Produktion erfolgt in der eigenen Fabrik in Serbien. Zur S/S-2020-Kollektion hat sich das Label von den Gemälden des Künstlers Paul Klee inspirieren lassen.

Standort Europa

Hergestellt in Portugal, erdacht und designt von der in England lebenden Gründerin Maria Araújo, sind die Teile von Beatrice & Bee (www.beatriceandbee.com) wahre „Keeper“, bleiben also durch ihren zeitlosen, kindgerechten Stil mehrere Jahre in Mode. Die nachhaltige Produktion in Portugal erfolgt in einem familiengeführten Unternehmen, was das Label gleich noch ­sympathischer macht.

Ruhige Töne anschlagen

Neben dem Signature-Streifen-­Look zeigt das dänische Label FUB (www.fub.dk) in der kommenden Saison eine breitere Verwendung von Prints auf der feinen Kleidung, die sich ganz skandinavisch in eher natürlichen Farben präsentiert. Die Produkte werden aus GOTS-zertifizierter Baumwolle hergestellt.

No-Waste-Policy

Das junge Label Mimookids (www.mimookids.com) aus Barcelona, das mit Monika Ligeza deutsche Wurzeln hat, setzt nicht nur auf eine nachhaltige Produktionsweise und entsprechende Stoffe, sondern folgt beim Design auch dem Montessori-Ansatz, Kinder zum eigenständigen Anziehen zu animieren.

Für zukünftige Generationen

Die Kollektion „NoPesticides“ ist bereits die zwölfte Kollektion des veganen Labels Infantium Victoria (www.infantiumvictoria.com) aus Deutschland. Es möchte mit seinen Designs und Botschaften auf den schädlichen Umgang der Menschen mit der Umwelt aufmerksam machen – und nutzt dazu ein ganz besonderes Material, das aus Lotusblüten hergestellt wird. 

Vielfältiges Portfolio

Das 2003 gegründete dänische Label Serendipity Organics (www.serendipity-organics.de) nutzt für seine Kollektion GOTS-zertifizierte Baumwolle. Die Produkte sind für Kinder von null bis elf Jahren erhältlich. Maßgebliche Bestandteile der Kollektion sind luftige Kleider, klassische Blusen und Hemden in größtenteils monochromer Farbgebung. Dabei setzt das Label für die Mode im kommenden Frühjahr und Sommer auf Blau-, Rosé- und Gelbtöne, welche durch Blümchen-, Punkt- oder Streifenprints ergänzt werden. 

Die Müllflut stoppen

Die neue Sommerkollektion des Labels Milk & Biscuits (www.milkandbiscuits.com) hat einen Titel gewählt, der zum Nachdenken anregt: Der Name „Plastic Ocean“ kommt durch die Zusammenarbeit mit Thirza Schaap zustande, welche Kunst aus Plastikobjekten herstellt, die sie im Meer gefunden hat. Um der Müllflut entgegenzuwirken, sind 85 Prozent der Kollektion aus nachhaltigen Materialien, darunter recycelten PET-Flaschen, hergestellt.

Natürlich (und) nachhaltig

Schon im Namen der polnischen Marke Dear Eco (www.deareco.com) wird der ökologisch nachhaltige Ansatz des Labels sichtbar. Um Babys nur in den komfortabelsten, hochwertigsten Stoffen zu kleiden, greift das Label unter anderem auf Bambus als Ursprungsmaterial der Bodys, Swaddles und Handtücher zurück. Für kalte Tage gibt es eine Fußsackkollektion aus kuschelweicher, antibakterieller Schafwolle.

Garantiert GOTS

Die Marke Müsli der Gruppe by Green Cotton (www.bygreencotton.de) aus Dänemark ist hierzulande gut bekannt, was an der nachhaltigen Arbeitsweise wie auch an der engagierten Vertriebsagentur des Labels liegt. Die 2015 gelaunchte Brand ist GOTS-zertifiziert, der Größenlauf beginnt bei 44 und geht bis Größe 122. Die S/S-2020-Kollektion ist gespickt mit fröhlichen Motiven und frischen Farben. Die Produkte im Allover-Print lassen sich wunderbar mit einfarbigen Basics kombinieren. 

Nachhaltigkeit zu kleinem Preis

Das 2014 gegründete niederländische Label Little Indians (www.little-indians.nl) konnte bereits über 200 Boutiquen in 22 Ländern für seine charmante Mode gewinnen. Die Produktion erfolgt nach Fairtrade-Standards und mit ausgesuchten, ökologisch nachhaltigen Materialien. Die Kollektion liegt preislich zwischen 11,95 Euro und 69,95 Euro und umfasst etwa 100 Produkte.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Sustainable Summer
erschien in der gedruckten Ausgabe 07 / 2019 von Childhood Business vom 11.07.2019 auf Seite 80

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.