Neuer Name, neuer Ort und hoffentlich auch ein neuer Start: Die Ciff Youth muss dringend wieder zulegen.

Die zentrale dänische, ja die sogar wichtigste skandinavische Messe für Kindermode, die seit Anfang des Jahres 2019 nicht mehr Ciff Kids heißt, sondern als Ciff Youth firmiert, wird die internationale Messesaison wie gewohnt als letzte Veranstaltung des Eventkanons beschließen.

Vom 7. bis zum 9. August 2019 geht es für Liebhaber nordischer Marken daher noch einmal nach Kopenhagen. Doch bitte nicht mehr in die S-Bahn Richtung Innenstadt steigen, sondern direkt ins Bella Center fahren. Denn der Veranstalter musste kräftig auf die Bremse treten und die Ciff Youth räumlich wie inhaltlich neu formieren, um ihr hoffentlich noch einmal neuen Schwung zu verleihen. Dazu, so hieß es schon Anfang 2019, erweiterten sie die Plattform um eine neue Richtung: Ziel ist es, die Jugendkultur stärker zu integrieren und die Messe inhaltlich breiter aufzustellen.

Dazu sollen Ideen der Muttermesse Ciff auf ein jüngeres Publikum übertragen werden. Für die S/S-2020-Edition fokussiert man den Kern der Veranstaltung neu: Spielerischer, jugendlicher soll es zugehen, angereichert mit neuen Angeboten aus den Bereichen Mode, Lifestyle und Kunst sowie kuratierten Räumen. 

Die unmittelbare Nähe zur Ciff legt nahe, Kids und Adults zusammen zu besuchen. Sofern sich die Zahl der präsentierten Kollektionen nicht stabilisiert oder gar wieder steigert, würde dazu zumindest ausreichend Zeit bleiben. Von ehemals rund 350 Kollektionen im Sommer 2017 schnurrte die Zahl Anfang 2019 auf gerade noch rund 150 zusammen. Ob die Teens den Event beleben können, wird Childhood Business im Auge behalten. 


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Ciff Youth 2019 / 08
erschien in der gedruckten Ausgabe 07 / 2019 von Childhood Business vom 11.07.2019 auf Seite 53

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.