Peg-Pérego New Life Kollektion
Der „New Life“-Kollektion von Peg-Pérego sieht man ihre nachhaltige Fertigung auf den ersten Blick gar nicht an.

Umweltschutz ist Trend. Hier sollten sich mehr Anbieter von Kinderwagen und Autokindersitzen hervortun. Ein Italiener macht jetzt Bella Figura.

In der Welt der Kinderwagen, Babyschalen und Autositze gibt es allerhand Anforderungen und Maßstäbe. Doch mit Nachhaltigkeit können viele Anbieter noch nicht so recht punkten. Hier setzt Peg-Pérego mit seiner neuen Kollektion „New Life“ ein Statement und sollte als Vorbild für weitere Hersteller dienen, sich in Sachen Nachhaltigkeit noch zu steigern.

Ansporn für alle

Der gleichnamige Stoff „New Life“ stammt von der italienischen Gruppe Sinterama, welche das Material entwickelt hat und herstellt. Es besteht aus Polyesterfasern, welche in nicht-chemischen Recylingprozessen aus alten PET-Flaschen gewonnen werden. Für den Bezug eines „Ypsi“-Kinderwagens benötigt man beispielsweise 50 Plastikflaschen.

Beim Herstellungsprozess werden nach Herstellerangaben bis zu 60 Prozent Energie, 32 Prozent CO2-Emissionen und 94 Prozent Wasser gespart. Neben dem Kombikinderwagen „Ypsi“ sind das Design und der nachhaltige Stoff auch für den passenden Fußsack, den Autositz „Primo Viaggio i-Size“ sowie die All Day Bag erhältlich. 

Ebenso erfreulich waren zuletzt die Ergebnisse vom ADAC und von der Stiftung Warentest aus dem Mai 2019. Sie zeichneten die Babyschale „Primo Viaggio i-Size“ zusammen mit der i-Size Base als bestes Modell für Babys bis zu einem Alter von 18 Monaten mit der Note „Gut“ aus. Nachhaltig sicher und auch langfristig gut –
Peg-Pérego hat einiges zu bieten. 


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Ein neues Leben als Kinderwagen
erschien in der gedruckten Ausgabe 11 / 2019 von Childhood Business vom 14.11.2019 auf Seite 21

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.