Childhood Business Themenplan 2017

Themenplan 2016Unabhängig von den Schwerpunkten berichtet „Childhood Business“ Ausgabe für Ausgabe in Print und Online laufend aus den Bereichen der Kindermode, Schuhe sowie Umstandsmode, dem großen Bereich der Baby- und Erstausstattung inklusive Möbel für das Kinderzimmer sowie als Sortimentsergänzung in diesen Retail-Bereichen über Spielwaren und Bücher. Das Ressort Business liefert zudem Informationen und Handreichungen für den unternehmerischen Alltag m Handel. Hier finden insbesondere Dienstleister ihr Umfeld.

Unser Magazin unterteilt sich in vier Ressorts:

  • Fashion
  • Care
  • Business
  • Toys etc.

Im Rahmen der laufenden Berichterstattung können unsere Medien immer zum passenden Zeitpunkt das optimale Umfeld für Ihre Kommunikation bereit stellen.

Redaktioneller Themenplan

Unser Themenplan bietet für die Bereiche Care und Fashion in jeder Ausgabe über die allgemeine Berichterstattung im jeweiligen Ressort zusätzliche thematische Schwerpunkte.

Im Rahmen unser Leserbefragung 2016 hat sich ergeben, dass gerade auch die Themenspecials besonders interessiert gelesen werden.

Update-Service: Der Themenplan wird im Laufe eines Jahres mehrfach aktualisiert. Bei Interesse an einem Themenumfeld, teilen Sie uns dieses mit. Wir werden Sie dann automatisch informieren, wenn ein passendes Umfeld ansteht.

Themenplan anfordern

Wenn Sie unseren Themenplan, gemeinsam mit weiteren Media-Daten, anfordern möchten, nutzen Sie unser Media-Formular.

Belegung von Themen-Schwerpunkten

Übersicht über nachhaltige Mode- und Schuh-Anbieter im Kindermodebereich. Aus: Childhood Business 10/2015

Beispiel: Übersicht über nachhaltige Mode- und Schuh-Anbieter im Kindermodebereich.

Die Schwerpunkte diesen dazu, Themen einen breiteren Raum als üblich einzuräumen. Wir bieten hier auch passenden Produkten einen größeren Raum, stellen Unternehmen vor und bieten Warenkunde und fachhandelsrelevante Informationen.

Oft erarbeiten wir dazu für den Handel Übersichten und Checklisten. Daher ist eine Belegung solcher Schwerpunkte bei einem passenden Produktangebot von besonderer Bedeutung.

Schwerpunkte dienen dazu, im Handel als „kleine Warenkunde“ genutzt und auch längerfristig immer wieder in die Hand genommen zu werden.