Das Münchener Traditionshaus Oberpollinger hat im Untergeschoss die Verkaufsfläche für Kindermode deutlich vergrößert und auf über 1.000 Quadrat­meter in etwa verdoppelt. Dort finden Eltern nun auch jene Luxus-Marken wie Armani Junior, Boss, Dolce & Gabbana, Gucci, Ugg Kids oder Polo Ralph Lauren, die ihnen aus dem eigenen Kleiderschrank selbst vertraut sind.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Oberpollinger verdoppelt den Raum für Kindermode
erschien in der gedruckten Ausgabe 10 / 2015 von Childhood Business vom 01.10.2015 auf Seite 83

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger Artikel„Nicht von der gesetzlichen Seite vorgesehen, für den Verbraucher aber sinnvoll.“
Nächster ArtikelCookies findet wie geplant statt