Was ist das Alleinstellungsmerkmal der Ciff Kids?

Jeanette Marchussen ist als verantwortliche Sales Managerin der Ciff Kids in Kopenhagen für die Ansprache von potenziellen Ausstellern zuständig.
Jeanette Marchussen ist als verantwortliche Sales Managerin der Ciff Kids in Kopenhagen für die Ansprache von potenziellen Ausstellern zuständig.

Wir versuchen, Trends, Design, Kunst, Mode und Lifestyle zusammenzubringen. In dieser Form ist das sonst nur sehr selten unter einem Dach zu finden.

Sie setzen ja auf ein kuratiertes Ausstellerfeld. Wie entscheiden Sie, wer ausstellen kann?

Wir wollen spannend und relevant bleiben. Darum müssen auch die Marken auf ihre Weise relevant sein. Die pure Größe des Unternehmens ist dabei allerdings kein Faktor.

Wie unterstützen Sie die Einkäufer vor Ort und im Vorfeld der Messe?

Hauptsächlich natürlich dadurch, dass wir eine interessante Messe veranstalten, die sie auch besuchen wollen. Darüber hinaus bieten wir verschiedene Services an. Mit einem Newsletter und über unsere Social-Media-Kanäle helfen wir, einen Überblick über die Branche zu behalten. Außerdem bieten wir immer auch ein Programm für die VIP-Kunden.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Childhood Business fragt Jeanette Marchussen
erschien in der gedruckten Ausgabe 03 / 2016 von Childhood Business vom 18.02.2016 auf Seite 31

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Previous articleDie Kid Paris ist eine kleine, überraschende Messe
Next articleIm Interview: Claudia Lässig, Geschäftsführerin von Lässig
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.