Croozer KId Bike in Aktion
Croozer KId Bike in Aktion

Für längere Stadtausflüge oder Touren ins Grüne bieten sich Kindersitze und Fahrradanhänger an. Bei der Wahl des passenden Transportmittels kommt es auf den Einsatzzweck ab. So ist Familien mit zwei Kindern zu einem Anhänger zu raten.

Er bietet nicht nur Platz für die Kinder, sondern auch zusätzlichen Stauraum für alles, was sonst noch mitmuss. Ein Anhänger ist sehr stabil, weil er sich nicht in die Kurven legt, und ist deshalb auch für unebenen Untergrund gut geeignet. Dafür ist der Wendekreis deutlich größer und das Manövrieren von Fahrrad mit Anhänger ist schwieriger.

Mit einem Kindersitz kurvt es sich dagegen einfacher. Der Fahrer muss sich allerdings an das zusätzliche Gewicht auf dem Gepäckträger beziehungsweise dem höheren Schwerpunkt gewöhnen. Auf Strecken mit Anstieg ist ein Kindersitz deutlich angenehmer. Bei beiden Transportmöglichkeiten verändern sich Fahr- und  Bremsverhalten des Rades. Daher ist ein Helm auch für die kleinen Mitfahrer Pflicht.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Mit dem Rad durch Stadt und Land
erschien in der gedruckten Ausgabe 03 / 2016 von Childhood Business vom 18.02.2016 auf Seite 110

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.