Mit der Linie „Birkenstock Natural Care“ wird das Unternehmen Birkenstock künftig nicht mehr nur Fußbetten, sondern auch Kosmetik anbieten. Das Sortiment umfasst fünf Pflegeserien mit insgesamt 28 Produkten wie verschiedene Cremes, Gesichtsreinigung und Bodylotions, die zwischen 17 und 60 Euro kosten und ab dem Herbst 2017 in den Handel kommen werden.

„Neben dem gesunden Gehen, Stehen, Laufen und Liegen hat die Pflege der Haut erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Die Kosmetikindustrie bietet hierfür eine Unzahl an Produkten an. Leider enthalten viele aber chemische Zutaten, die die Haut reizen oder gar schädigen können. Das hat uns veranlasst, auch in diesem Segment über ein gesundes Produktkonzept nachzudenken“, sagt Oliver Reichert, CEO der Birkenstock Group.

Viele Produkte sind vegan und verzichten auf chemische Stoffe wie Parabene, Tenside, Silikone oder Paraffine. Ein nachhaltiges Verpackungskonzept mit Refill-System soll die natürlichen Ressourcen schonen. Als Hauptwirkstoff wird ein aus der oberen Rindenschicht der Korkeiche gewonnenes Extrakt eingesetzt.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Nicht nur Kork, sondern auch Kosmetik
erschien in der gedruckten Ausgabe 03 / 2017 von Childhood Business vom 28.02.2017 auf Seite 48

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger ArtikelRocco Stark eröffnet Shop mit Billieblush und Billybandit
Nächster ArtikelGesslein mit neuem Area Sales Manager in Norddeutschland
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.