Die europäische Arbeitsgruppe „CEN/TC 248/WG 20 Sicherheit von Kinderbekleidung“ erarbeitet derzeit neue Normen und technische Spezifikationen zur Sicherheit von angebrachten Zubehörkomponenten an Kinderbekleidung wie Knöpfe, Nieten und Pailletten. Die Grundlage hierfür bilden die im Technischen Bericht DIN CEN/TR 16792:2015 „Sicherheit von Kinderbekleidung – Empfehlungen für das Design und die Herstellung von Kinderbekleidung – Mechanische Sicherheit“ angegebenen Prüfverfahren. Für die vorgelagerte deutsche Arbeitsgruppe sucht das Deutsche Institut für Normung (DIN, www.din.de) sachkundige Unternehmen aus dem importierenden Handel und Industrie. Es ist noch möglich, die Interessen der deutschen Kinderbekleidungsbranche durch Mitarbeit im DIN-Arbeitsausschuss zu vertreten. Dazu werden Experten gesucht, welche die entsprechenden Prüfungen von Zubehörkomponenten in der täglichen Arbeit vornehmen.

Das DIN organisiert den deutschen Arbeitsausschuss „NA 106-01-02 AA Textilien und Bekleidung – Kennzeichnung, Anforderungen und Prüfverfahren“, der deutsche Delegierte in die Sitzungen der europäischen Arbeitsgruppe für Sicherheit von Kinderbekleidung entsendet. Die bereits entsandten Delegierten wiesen jüngst darauf hin, dass das Thema in anderen europäischen Ländern intensiv diskutiert wird und eine stärkere Mitarbeit der deutschen Bekleidungsbranche notwendig ist. Vier vorläufige Normungsvorhaben sind in der Erarbeitung und werden voraussichtlich in 2019 als Entwürfe veröffentlicht. Das DIN-Institut erbittet die Unterstützung durch sachkundige Unternehmen, sich mit eigenen Experten für den deutschen Arbeitsausschuss zur Verfügung zu stellen. Interessenten melden sich dazu direkt bei Ulrike Deubel, E-Mail: ulrike.deubel@din.de.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Experten zur Ausarbeitung einer neuen DIN-Norm im KIKO- Bereich gesucht
erschien in der gedruckten Ausgabe 09-10 / 2018 von Childhood Business vom 20.09.2018 auf Seite 107

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.