Der eKinderwagen kommt: Auf der Kind + Jugend präsentiert Bosch gemeinsam mit Emmaljunga das neue eStroller-System, ein intelligentes Antriebssystem für Kinderwagen. Dieses besteht aus zwei Elektromotoren, die an der Hinterachse des Kinderwagens angebracht sind, aus einer elektromechanischen Bremse sowie aus einer Batterieeinheit mit herausnehmbarer Lithium-Ionen-Batterie und einer gekoppelten App, die Zusatzfunktionen und Serviceelemente bietet.

Emmaljunga lädt zum Test des NXT90e mit eAchse
Emmaljunga lädt zum Test des NXT90e mit eAchse

Die Komponenten wurden gemeinsam mit Emmaljunga entwickelt, sind sorgfältig aufeinander abgestimmt und sollen sich in Sachen Komfort, Sicherheit und technische Qualität als neuer Branchenstandard durchsetzen.

Das eStroller-System erleichtert das Schieben des Kinderwagens auf der Ebene oder bei Steigungen und bremst automatisch bergab oder beim Loslassen des Kinderwagens ab.

Verbunden über Bluetooth können die Nutzer den Funktionen des eStrollers per App bedienen, das heißt, den Grad der Antriebsunterstützung einstellen, eine Alarmfunktion aktivieren, die bei einem Diebstahl warnt, oder Informationen über Batteriestatus und verbleibende Reichweite abrufen.

Die Sicherheitsfunktionen sind übrigens auch ohne Smartphone-App aktiv.

Emmaljunga und Bosch präsentieren intelligenten Kinderwagen auf der Kind + Jugend

Das Antriebssystem von Bosch ist so ausgelegt, dass es sich einfach auf unterschiedliche Kinderwagenmodelle übertragen lässt und variabel für Einzel- oder Geschwisterkinderwagen eingesetzt werden kann. So wird Emmaljunga auf der Kind + Jugend in diesem Jahr erstmals eine Variante mit e-Achse des ebenfalls neuen Geschwisterkinderwagens „NXT Twin“ vorstellen.

Der NXT Twin ist zugelassen für zwei Kinder mit jeweils bis zu 22 Kilogramm. Zudem passen sämtliche Wannen und Sportsitze aus der NXT-Reihe auf den NXT Twin, sodass Neuanschaffungen minimiert werden – Mix and Match ist hier die neue Devise des Hauses. Trotz des angenehm ausbalancierten Fahrgestells bietet sich gerade auch für Geschwisterkinderwagen eine e-Achsenunterstützung an, um Komfort und Sicherheit zu steigern.

Das Design der Bosch-Systemachse kann künftig an das jeweilige Design des Kinderwagenmodells angepasst werden. Ziel des Unternehmens ist es, das Bosch-System als neuen Standard für eKinderwagen zu etablieren.

Auch Emmaljunga plant bereits, neben dem NXT90e und NXT Twin weitere eKinderwagenmodelle mit dem Antriebssystem auszustatten.

Auf der Kind + Jugend präsentiert der Premiumhersteller Emmaljunga gemeinsam mit Bosch den NXT90e, einen eKinderwagen, in dem das eStroller-System von Bosch bereits zum Einsatz kommt, der vor Ort getestet und vergleichen werden kann. Emmaljunga bietet dazu eine Rampe und einen Vergleich, bei dem ein NXT90 ohne Antriebsachse und ein NXT90e mit eAchse auf einer Steigung und bei Gefälle ausprobiert werden können.

Die Messe findet vom 19. bis zum 22. September 2019 in Köln statt. Emmaljunga und Bosch sind in Halle 10.2 am Stand E018, F019 zu finden.