Sitzmöbel aus der Möbelstrecke der Ausgabe Childhood Business 09-10 2019.
Sitzmöbel aus der Möbelstrecke der Ausgabe Childhood Business 09-10 2019.

Sitzmöbel

Nicht nur zum Spielen, Lesen oder einfach Relaxen, sondern auch als Designerstück wahre Helden: Coole Stühle, Sessel und Co. peppen jeden Raum auf.

Lässig-Chic

Die Kindermöbelserie „Oakee“ von Sebra (www.sebra.dk) ist – wie der Name schon andeutet – aus Eichen­furnier gefertigt. In Verbindung mit Metallbeinen in Matt­schwarz ergibt sich ein cooler, minimalistischer Style.

Designerstücke für Kids

Auf das kleine Sofa von Kid’s Concept (www.kidsconcept.com) müssen Kids nicht erst hochkrabbeln. Mit Ablageplatz für Spiele, Bücher oder Licht.

Finnisches Multitalent

Der Stuhl „Sulo“ vom finnischen Hersteller A. Vesalainen (sulo.vesalainen.fi) lässt sich aufgrund von fünf Konfigurationsmöglichkeiten die gesamte Kindheit hindurch nutzen. 

Ein Stuhl für alle Fälle

Das multifunktionale Möbelstück des rumänischen Labels Woodjoy (www.woodjoy.ro) kann zum Beispiel als Stuhl, Tisch, Aufbewahrungsbox oder Regal verwendet werden. Bei der Herstellung werden sozial und körperlich Benachteiligte einbezogen.

Möbelspielerei

Der Elefant des deutschen Start-ups Bada & Bou (www.badaandbou.com) ist Sessel, Spielzeug und vor allem wunderschön in einem.


Hochstühle und Wippen aus der Möbelstrecke der Ausgabe Childhood Business 09-10 2019.
Hochstühle und Wippen aus der Möbelstrecke der Ausgabe Childhood Business 09-10 2019.

Hochstühle

Mit Mama, Papa und den Geschwistern am Mittagstisch sitzen, die ersten Mahlzeiten einnehmen oder einfach nur zugucken: Für mehr Selbstständigkeit und das Gefühl der Kleinen, dazuzugehören, darf der Hochstuhl nicht fehlen.

Um 80 Grad drehbar

Der „Evolu One.80°“ von Childhome (www.childhome.com) aus Belgien ist mittlerweile ein Bestseller unter den Stühlen.

Schicker Allstar

Mit diesem Modell bietet Kinderkraft (www.kinderkraft.com) einen kostengünstigen, mitwachsenden Stuhl in klarem Design.

Für Kleckermäuler

Dieses Modell von Babybjörn (www.babybjorn.de) ist durch glatte Oberflächen leicht zu reinigen.

Start-Up-Wunder

Der Stuhl des deutschen Labels Zaunkönig (www.znkg.de) ist Entdeckerturm, Sitzgelegenheit, Bank, Essplatz und vieles mehr.

Deutsche Qualität

Der Treppenhochstuhl von Tissi (www.tissi.de) wächst mit dem Kind mit – mit Newborn-Aufsatz von der Geburt bis ins sechste Lebensjahr.

Nano ist mega

Den „Prima Pappa Follow Me“ von Peg-Pérego (www.pegperego.de) ist durch Nanotechnologie nunmehr schmutzabweisend.

Von Anfang an

Der Hochstuhl „Cocoon“ von Oribel (www.loveoribel.com) lässt sich in drei Neigungswinkel versetzen.

Spinat lässt grüßen

Nicht nur, wenn der Spinat überall klebt – auch für die wöchentliche Großwäsche bietet Charlichair (www.charlichair.com.au) eine ungewöhnliche Lösung: einen Stuhl mit Abflussoption.


Wippen

Wenn es ein bisschen schaukelt, werden Babys schnell ganz ruhig.

Wie in Mamas Bauch

Die Federwiege von Amazonas (www.amazonas.eu) wippt das Kind gemächlich in den Schlaf. Neben den rhythmischen Bewegungen hilft das wohlige enge Gefühl den Kindern beim Ruhen.

Rosa getupft

Das Modell „Bliss“ von Babybjörn (www.babybjorn.de) erinnert mit seinem „Soft Sprinkles“-Look an einen süßen Cupcake.

Schon ein Klassiker

Der nicht neue, aber noch immer elegante „Michair“ von Icandy (www.icandyworld.com) ist Babywippe, Hochstuhl und Stuhl für größere Kinder in einem.

Von links nach rechts

Für alle, die keine Hand frei haben: Die Wippe „Rockarooh“ von 4moms (www.4moms.com) schaukelt die Kleinen gemütlich hin und her.

Von Anfang an

Der „Alpha Bouncer“ ist ein paktischer Wippenaufsatz, der auf die Hochstühle von Hauck (www.hauck.de) passt.

Muskelkraft

Das Modell mit großflächigem Blumenprint der Marke Kinderkraft (www.kinderkraft.com) arbeitet nicht mit einem Motor, sondern durch das Eigengewicht des Kindes – oder elterliches Anstupsen.

Neue Accessoires

Der bekannte Hochstuhl „Nomi“ von Evomove (www.evomove.com) erhält mit „Nomi Play“ einen passenden Spielbogen.

Weitere Infos zu im Beitrag erwähnten Marken:

Logo der Marke Zaunkönig
Für die Gründerin von Zaunkönig ist es nach eigenem Bekunden wichtig, Produkte zu gestalten, die das Leben schöner machen, eine…


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Einrichtungstrends von der Kind + Jugend 2019, Teil 2
erschien in der gedruckten Ausgabe 09-10 / 2019 von Childhood Business vom 19.09.2019 auf Seite 73

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Previous articleEinrichtungstrends von der Kind + Jugend 2019, Teil 1
Next articleEinrichtungstrends von der Kind + Jugend 2019, Teil 3
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.