Termine deutscher Ordertage für Kindermode im Sommer 2020 zeichnen sich ab
Mit Zuversicht hoffen die Veranstalter von Kindermode-Ordertagen, in diesem Sommer wieder ihre derzeit geschlossenen Pforten öffnen zu können. Doch allgemeine Regelungen und Hygienevorschriften werden den Sommer 2020 noch prägen, damit das ungezwungene Zusammentreffen der Branche – wie hier bei der Supreme Kids – ohne Ansteckungsgefahr bleibt.

Ein neuer Messetermin der Supreme Kids für den Sommer 2020 steht. Während einige Veranstalter die Messeausrichtung – wie die der Playtime Paris und die Playtime New York – bereits komplett abgesagt haben, hat der Veranstalter der Münchener Ordertage ein neues Datum genannt. Und auch die weiteren Termine deutscher Ordertage zeichnen sich ab.

Die branchenüblichen Termine im Juni und Juli fallen durch die geltenden Kontaktverbote im Rahmen der Bekämpfung der Corona-Pandemie aus. Zwar wurden am 6. Mai 2020 in Deutschland Erleichterungen verkündet, dennoch gilt das generelle Kontaktverzicht weiter (eine Übersicht über Regelungen Bundesland finden Sie hier).

Während die italienische Pitti Bimbo, die üblicherweise im Juni den sommerlichen Messekalender eröffnet, bereits vor Wochen eine Verschiebung in den September ankündigte und die Ciff Youth ihre für dieses Jahr erstmals für den Juni angekündigte Vorverlegung unverrichteter Dinge rückgängig machte und wie zuvor üblich wieder im August stattfinden will, herrscht in Deutschland noch immer Rätselraten, wann oder gar ob überhaupt Ordertage stattfinden werden.

Aline Müller-Schade, Member of Executive Board der The Supreme Group
Aline Müller-Schade, Member of Executive Board der The Supreme Group

Nun hat  Aline Müller-Schade, Mitglied der Geschäftsleitung von The Supreme Group, angekündigt, die Supreme Kids von ihrem ursprünglich für den 17. bis 19. Juli angesetzten Termin auf den 14. bis 16. August 2020 zu verschieben.

Schade teilte mir: Mein Team und ich sprechen mit allen ‚Eckpfeilern‘, um ein zuverlässiges und starkes Fundament zu haben. Die Eckpfeiler bestehen aus den Ausstellern, Agenturen, den Händlern und den Showroom-Betreibern an den jeweiligen Standorten.“

Damit ringt sich der Veranstalter zu einem konkreten Termin durch. Doch sollte die weitere Entwicklung im Auge behalten werden, ob der Termin tatsächlich wie neu angesetzt stattfinden kann. Großveranstaltungen sind eigentlich bis Ende August 2020 untersagt. Auch das Münchener Oktoberfest wird in 2020 nicht stattfinden.

Schade gibt dazu zu Protokoll: „Wir sind mit unseren beiden fest angemieteten Standorten in Düsseldorf und München flexibel und haben uns nie als Großveranstaltung definiert. Unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen, die wir natürlich respektieren und umsetzen werden, haben wir in Absprache mit den Ausstellern und den Wünschen des Handels entsprechend, die Termine für unsere Messen festgezurrt.“

Die deutliche Mehrheit der Händler, so heißt es weiter, habe für die Verschiebung der Termine um mindestens vier Wochen votiert.

Supreme Kids prescht voran

Dirk P. Goeldner ist seit Januar 2016 Centermanager des Euromoda in Neuss. Auch darüber hinaus ist der Diplom-Kaufmann sehr aktiv. Unter anderem ist er Präsident der CDH, der Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb, sowie Mitglied des Beirats der Messe Kind + Jugend.
Dirk P. Goeldner ist seit Januar 2016 Centermanager des Euromoda in Neuss. Auch darüber hinaus ist der Diplom-Kaufmann sehr aktiv. Unter anderem ist er Präsident der CDH, der Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb, sowie Mitglied des Beirats der Messe Kind + Jugend.

Mit der Ankündigung greift die Supreme Group im Kids-Bereich einer Abstimmung unter den verschiedenen Veranstaltern in Deutschland hinter den Kulissen etwas vor.

Hierzu hatte Dirk P. Goeldner, Centermanager des Euromoda in Neuss und damit Ausrichter der 4-kidz.eu, Ende März 2020 die Initiative ergriffen und eine über die Jahre eingeschlafene Initiative wieder aufleben lassen.

Goeldner ist auch Präsident des CDH, des Verbands der Handelsvertreter, sowie Mitglied des Fachbeirats der Messe Kind + Jugend und hatte vor rund 15 Jahren einen Arbeitskreis von Veranstaltern „Deutscher Kindermoden-Ordertage/Messen“ gegründet.

Ziel war es, ein funktionierendes Netzwerk zu etablieren, um Terminplanungen untereinander rechtzeitig miteinander abzustimmen und Terminüberschneidungen sowie Terminverschiebungen zu verhindern.

Durch die Regulierungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sieht Goeldner einen aktuellen Bedarf zur neuerlichen brancheninternen Abstimmung unter den Veranstaltern von Kindermode-Ordertagen, um geltenden Regelungen, Anforderungen der Aussteller sowie Stimmung der potentiellen Fachbesucher gerecht zu werden.

Abfolge der Ordertage im Sommer 2020

In einer ersten Videokonferenz Ende April wurde eine Reihenfolge der Ordertage vereinbart. Demnach wird die 4-kidz.eu Ende Juni 2020 den Auftakt machen. Am ersten Augustwochenende soll die Kindermoden Nord folgen, der sich üblicherweise die Lollypop anschließen wird. Am zweiten Augustwochenende soll die Kids World in Eschborn stattfinden und am dritten dann die Supreme Kids. Aus Schkeuditz ist noch kein Forum bekannt.

Doch anstelle einer gemeinsamen Verkündung hat die Supreme Kids nun bereits einmal Nägel mit Köpfen gemacht und ihre Termine vor allen anderen verkündet. Als Branchenprimus der Ordertage für Baby- und Kinderbekleidung im deutschsprachigen Raum geht man halt seine Wege eigenständig.

Offen ist allerdings noch die Einschätzung der Behörden, ob Messen als Großveranstaltung zu bewerten sind oder aber von dem Verbot solcher Veranstaltungen bis Ende August 2020 nicht betroffen sein werden.

Für den Fall, dass Messen im August 2020 noch nicht wieder ausgerichtet werden können, wären insbesondere die Kindermoden Nord und eben die Supreme Kids betroffen. Für diesen Fall müssten Alternativen im September angedacht werden, die in der Branche aber terminlich auf wenig Gegenliebe stoßen. Zudem sind mit der Pitti Bimbo, aber auch mit der Kind + Jugend andere Pflichttermine bereits gesetzt, sodass eine Terminfindung schwer werden könnte.

Messe oder Showroom?

Die Veranstalter der 4-kidz.eu, der Kids World Eschborn und auch der Lollypop sehen sich für diesen Fall in einer anderen Position, da sie in ihren Häusern im wesentlichen über Showrooms verfügen, die auch jetzt schon geöffnet sind und durch Terminvereinbarungen, durch räumliche Trennungen der Besucher und durch in der Regel ausreichendem Platzangebot notwendige Hygienevorschriften besser abbilden können.

In jedem Fall wird das Jahr 2020 ein Ausnahmejahr werden. Wieviele Messe am Ende gar nicht stattfinden und mehr noch: wieviele Fachbesucher überhaupt ihren Weg zu den Veranstaltungen finden werden, steht noch in den Sternen.

 

Weitere, angekündigte Termine der Supreme Group im Sommer 2020 

  • Supreme Kids: Freitag, 14. bis Sonntag, 16. August 2020
  • Supreme Body&Beach: Samstag, 22. bis Montag, 24. August 2020
  • Supreme Women&Men Düsseldorf: Freitag, 28. bis Montag, 31. August 2020
  • Supreme Women&Men München: Samstag, 12. bis Dienstag 15. September 2020