Was tun, wenn die Lieblingsjeans müffelt, fleckig oder verdreckt ist?
Was tun, wenn die Lieblingsjeans müffelt, fleckig oder verdreckt ist?

Denkt man an Denims, schiebt sich eine Badewanne vor ­das geistige Auge. Doch da ging es nicht ums Waschen. Daher hier ein paar nützliche Tipps für die richtige Pflege.

Jeansstoffe fühlen  sich nicht nur robust an, sie erweisen sich auch faktisch im Alltag als hart im Nehmen. Doch wenn es Denims an die Wäsche geht, sollte es tunlichst mit Bedacht zugehen. Denn das Garn ist nicht durchgefärbt und verblasst beim (falschen) Waschen. Manche pochen gar darauf, dass Jeanshosen überhaupt nicht in die Waschmaschine gehören. Doch sich damit einfach mal in die Badewanne zu legen … halt, stopp, das ist hier nicht gemeint.

Seit einigen Jahren geistert die Empfehlung durch die Welt, man lege Denims, statt sie zu waschen, besser über Nacht einfach mal ins Eisfach. Immerhin hatte selbst der vegan lebende Triathlet Chip Bergh, CEO von Levi Strauss & Co., auf einer Konferenz des US-Magazins Fortune gesagt: Die Jeans, die er gerade trage, besitze er seit einem Jahr – und sie habe noch nie eine Waschmaschine von innen gesehen. Die Sache mit dem Waschen ist laut Bergh eine Frage der Haltung: „Wahre Jeans-Aficionados waschen ihre Blue Jeans nicht.“

Flecken würden sie einfach mit einem Schwamm oder einer Zahnbürste beseitigen. Natürlich passt das hervorragend zum Image tougher Jeansboys. Ein bisschen könnte es auch daherrühren, dass jene, die für die Herstellung von Jeanshosen viel Wasser verbrauchen, bestrebt sind, Kunden der zweiten Lebenshälfte diesbezüglich zu etwas mehr Sparsamkeit anzuregen. 

Tatsächlich sollte man Jeans nur auf links bei 30 Grad waschen, am besten nicht zu oft, und möglichst flüssiges Feinwaschmittel ohne optische Aufheller benutzen sowie auf Chlor, Bleich- und Fleckenmittel verzichten, um keine Gewebeschäden und Farbveränderungen zu riskieren. Ein weiterer Tipp: Stretch-Jeans bitte nicht schleudern, sondern lieber an den Hosenbeinen aufhängen. Dabei ist direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden, da einige Farben nicht lichtbeständig sind. 


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Badewanne, Eisfach oder doch die Wasch­maschine?
erschien in der gedruckten Ausgabe 06 / 2019 von Childhood Business vom 11.07.2019 auf Seite 33

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.