Es geht wieder was! Also heißt es: sich auf die Socken zur Kindermoden Nord im August 2020 zu machen.
Es geht wieder was! Also heißt es: sich auf die Socken zur Kindermoden Nord im August 2020 zu machen.

Während die Großveranstaltungen im internationale Kindermode-Business wie die Pitti Bimbo oder die Playtime Paris eine nach der anderen absagen, gibt es hoffnungsfrohe News aus Deutschland. Die Veranstalter der deutschen Ordertage unternehmen alle Anstrengungen, um für Aussteller und Einkäufer in der Zeit vom Ende Juli bis Ende August 2020 Möglichkeiten für Kollektionsvorstellungen und Ordern zu schaffen. Auch dürfte der Erfahrungsaustausch, das gemeinsame Abwägen der Interessen sowie das Ausloten von auf die Umstände angepassten Modellen der künftigen Zusammenarbeit eine große Rolle spielen.

Nun hat auch das Team von Steffi Kranawetter von der Kindermoden Nord das finale Go vom Stadtstaat Hamburg erhalten, um die Veranstaltung am ursprünglich avisierten Termin vom 1. bis zum 3. August 2020 ausrichten zu können. Dazu erarbeite Kranawetter ein umfangreiches Sicherheitskonzept, das auf über 30 Seiten zusammenträgt, mit welchen Maßnahmen für die Sicherheit von Besuchern, Ausstellern und Mitarbeitern gesorgt werden wird.

Auch wenn Messeveranstalter schon in normalen Zeiten zahlreiche Hygiene-Maßnahmen umsetzen, hat sich der Veranstalter der Kindermoden Nord in diesem Jahr zahlreichen Zusatzdetails gewidmet. Neben Desinfektionsspendern, zeitlich engmaschigen Reinigungszyklen von Handläufen, Toilettenanlagen und anderen Kontaktflächen sowie weiteren Maßnahmen, werden auch die Laufwege auf der Messe klar definiert. Die ohnehin kontaktlose Eingangssituation wird durch die Option eines zusätzlichen Eingangsbereichs zusätzlich entspannt. Die Messehalle verfügt zudem über eine leistungsstarke Lüftungsanlage, die für einen ständigen Austausch der Luft sorgt.

Auch die Ausstellungskojen wurden daraufhin überprüft, dass sie ausreichend Schutz und Rückzugsmöglichkeiten bieten. Ausstellern wird zudem die Möglichkeit geboten, bei Bedarf zusätzliche Quadratmeter anmieten zu können. Wem vor Ort Desinfektionsmaterialien ausgehen sollte, für den steht messeseitig ebenfalls Ersatz bereit.

Nach mehreren Monaten, in denen auch in Hamburg alle Veranstaltungen abgesagt werden mussten, was Messeveranstalter um sämtliche Einnahmen bei laufenden Kosten bringt, geht es nun daran, die Aussteller einzuladen. Die gute Botschaft: Bekannte wie auch neue Marken haben bereits zugesagt, ihre neuen Frühjahrs- und Sommerkollektionen 2021 aus den Bereichen der Baby-, Kinder-, Umstandsmoden sowie Accessoires und Schuhe für die Kleinsten vorzustellen. 

Mit dabei sind zum Beispiel unter anderem Clic! Shoes, Finkid, Froddo, Hummel, Hust and Claire, Lego Wear, Levi‘s Kidswear, Maximo, New Balance, Steiff Collection sowie Wheat. Auch die Marken der Agenturen von Petra Jost, Oliver Kühn und Nicole Timm werden die Besucher mit ihren Sortimenten verwöhnen.

Service auch in schwierigen Zeiten

Auch an dem notorisch dicken Messekatalog im A4-Format wird Kranawetter in diesem Sommer festhalten. Er bietet einen umfangreichen Überblick mit Bildern aus den neuen Kollektionen, zahlreichen Zusatzinfos, darunter auch Hinweisen zu den NOS-Programmen der Hersteller, und Kontaktmöglichkeiten.

Die in den Vorjahren registrierten Fachbesucher erhalten den Katalog immer schon vor dem Start der Ordertage, dieses Jahr ab Mitte Juli, per Post zugeschickt.

Mit dem Katalog verfügt die Kindermoden Nord über ein für Aussteller gerade auch in diesem Jahr starkes Tool. Denn wenn der eine oder andere Einkäufer aus persönlichen Gründen nicht zur Messe kommen mag, so erhält er dennoch mit dem aufwändig zusammengestellten Print-Werk ein Arbeitsutensil an die Hand.

Dem Vernehmen nach können sich Aussteller der letzten Jahre, die gegebenenfalls von ihren Herstellern ihre Musterkollektion nicht rechtzeitig erhalten sollten, zumindest an dem Katalog beteiligen.

Noch nicht registrierte Fachbesucher können sich per E-Mail registrieren lassen. Einfach die Gewerbeanmeldung oder einen geeigneten Nachweis als Fachbesucher senden an: info@kindermoden-nord.de. So erhalten auch sie den Katalog zugeschickt.

Sich in 2020 gibt es während der Veranstaltung eine kostenlose Kinderbetreuung und die kostenlose Proseccobar zum Entspannen. Ein Tropfen Alkohol hilft ja beim Desinfizieren.

Die Messe ist am 1. und 2. August von 9:00 bis 18:00 Uhr und am 3. August von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Für Fragen und weitere Informationen steht das Team der MesseHalle unter +49 (40) 88 88 99 0 oder per E-Mail zur Verfügung. Aktuelle Informationen gibt es auch unter www.kindermoden-nord.de.