Mit bombastischen Worten lädt die Gallery Shoes zur Orderveranstaltung nach Düsseldorf. Es geht nicht mit weniger als „Deutschlands Mutter des internationalen Ordergeschehens für Fashion und Schuhe“. Doch wenn die Schuhmesse, die in 2020 gemeinsam mit dem Modeevent des Hauses unter Gallery Fashion & Shoes firmiert, vom 30. August bis zum 1. September 2020, die Pforten öffnet, dann gilt: Doppelt hinschauen, ob sich ein Besuch lohnt.

Dabei ist es jedem Veranstalter hoch anzurechnen, der sich nach Monaten magerer oder mehr noch gar nicht existenter Messeaktivitäten und damit Geschäfte und Einnahmen zum Ende des Sommer 2020 anstrengt, für Industrie und Handel Plattformen zu schaffen, etwas Normalität zurückzubringen und Möglichkeiten zu gewähren, dass Angebot und Nachfrage zusammenkommen können.

Doch zumindest für den Bereich des Kinderschuhs muss im Sommer 2020 leider gelten: Ein Besuch der Gallery Shoes lohnt nicht. Denn wenn gerade einmal acht Marken in der für den Kinderschuh reservierten Bereich der „Kids Zone“ anzutreffen sind, so der Stand am 10. August 2020, dann kann man es niemandem verübeln, der die Destination aus dem aufgrund von Corona ohnehin sorgfältig geführten Reiseplan streicht.

Ein Ausstellerfeld um Acebo’s, Bundgaard, Clic! Shoes, Elefanten, Froddo Kinderschuhe, Levi’s Kids Shoes, Playshoes und Telyoh reicht einfach nicht aus, um eine Anziehungskraft auszuüben. Vermutlich wird sich noch die eine oder andere Marke gemeinsam mit einer Muttermarke in den weiteren Hallen des Geländes finden lassen, doch als „Kids Zone“ kann die Gallery Shoes in diesem Jahr leider nicht überzeugen. Übrigens: Wer aus früheren Jahren noch die eigens aufwendig aufgestellte Kids-Zone-Halle im Hinterkopf hat, orientiert sich bitte neu, da die Kids-Marken mit in der Alten Schmiedenhalle untergebracht werden.

Dass die Kinderschuhmarken trotz Corona im Sommer 2020 ausstellen, hat zum Beispiel der Besuch der Kindermoden Nord gezeigt, auf der knapp 40 Marken aus dem Kids‘ Shoes Segment zu finden waren. Und auch zur Supreme Kids am kommenden Wochenende wird eine vergleichbare Anzahl ausgestellt werden.

Was die als Kinderschuh-Ordertage gestartete und inzwischen in Squares umgetaufte regionale Eventreihe für die Kinderschuhbranche in diesem Sommer zusammenbringen wird, ist noch ungewiss – denn darüber schweigt sich die Website – nur vier Tage vor dem ersten der fünf regionalen Termine – noch gänzlich aus.

Squares startet am 16. und 17. August 2020 in Berlin und wird zudem in Breitscheid, Hamburg, München und Sindelfingen gastieren. In den letzten Saisons galt allein Breitscheid durch die Anbindung an das etablierte Schuh-Order-Center als besucherstark, während die weiteren Termine deutlich weniger Marken wie Besucher anziehen konnten.