Das zur Norderstedter Schmidt Group gehörende Modeunternehmen Chiemsee setzt auf den Grünen Knopf. Dabei handelt es sich um ein staatliches Nachhaltigkeitssiegel, das siganlsiert, dass ein Kleidungsstück sozial und ökologisch nachhaltig entwickelt und produziert worden ist.

Als im September 2019 das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) den Grünen Knopf vorgestellt hatte, hatte sich die Geschäftsleitung schnell zu einer Teilnahme entschlossen: ,,Nachhaltigkeit hat für uns einen sehr großen Stellenwert“, sagt Jan-Peter Schmidt, CEO der Schmidt Group. „Als Textil-Dienstleister übernehmen wir bewusst die soziale und ökologische Verantwortung in unseren Lieferketten. Das müssen unsere Kunden aber auch auf den ersten Blick sehen können. Deshalb haben wir uns dem unabhängigen Siegel Grüner Knopf angeschlossen.“

Schmidt reizt der Grüne Knopf, da es ist als erstes staatliches Siegel sowohl Anforderungen an das Produkt als auch an das Unternehmen stellt. Gut zwei Dutzend soziale und ökologische Mindeststandards müssen eingehalten werden, um das Audit zu bestehen. Dabei geht es etwa um Abwassergrenzwerte beim Bleichen und Färben, um das Offenlegen der Lieferkette genauso wie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für die Beschäftigten an den Produktionsstandorten besonders in Asien.

„Wer wie wir mit hohen Ansprüchen global produziert, muss sehr viel Zeit und Arbeitskraft in Nachhaltigkeit investieren“, so Schmidt. „Unser Engagement begreifen wir deshalb auch als Prozess. Wir werden immer besser. Aber es gibt auch genug, in dem wir immer noch besser werden können.“

Weltweit kümmern sich nach Angaben des Unternehmens derzeit 15 Mitarbeiter ausschließlich um die sogenannte Corporate Social Responsibility (CSR), also um Themen wie Soziales, ökologisches und Transparenz. Seit 2010 ist das Familienunternehmen unter anderem Mitglied in der Business Social Compliance Initiative (BSCI) und hat 2013 als eines der ersten das Bangladesch-Abkommen „Accord“ zum Gebäude- und Brandschutz unterzeichnet.

„Der Grüne Knopf gibt eine klare Orientierung beim Einkauf“, sagt Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. „Ich freue mich, dass [..] Chiemsee beim staatlichen Siegel mitmachen. Sie setzen damit ein wichtiges Zeichen für globale Verantwortung. Denn wir müssen Solidarität auch mit den Menschen zeigen, die unsere Kleidung herstellen. Gerade in Zeiten der Corona Krise ist dies wichtiger denn je.“