Nachdem die Playtime-Events im Sommer 2020 und auch Anfang 2021 corona-bedingt abgesagt werden mussten, hat der Veranstalter die kommenden Termine bekanntgegeben. So ist beabsichtigt, im Sommer 2021 wieder mit physischen Messen anzutreten.

Den Auftakt macht die Playtime Paris vom 3. bis zum 5. Juli 2021. Eine Woche zieht der Ausstellerzirkus zur Playtime Shanghai weiter, die am 12. und 13. Juli 2021 stattfinden soll. Und Anfang August werden dann vom 1. bis zum 3. August 2021 zur Playtime New York die kommenden S/S-2022-Kollektionen vorgestellt.

Dabei gibt sich das Veranstalterteam große Mühe, das klassische Geschäft wieder ins Laufen zu bringen. Während man die Zeit ohne physische Veranstaltungen dazu nutzte, die digitale Showroom-Plattform der Playtime Online zu pushen, gesteht man sich insgeheim ein: die Events vor Ort sind effektiver – und lukrativer.

Doch ein Jahr ohne Treffen in Paris, New York oder Shanghai ist lang. Und so möchte der Veranstalter im Januar 2021 Aussteller über die Website für persönliche Video-Meetings gewinnen, um sie über die anstehenden Events, Veränderungen und Neugheiten im Sommer 2021 zu informieren.

Previous articleCybex bietet mitwachsenden Fangkörpersitz
Next articleMaison Deux mit Teppich für große und kleine Leoparden
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.