Gründer Stephan Osann mit Geschäftsführer Patrick Osann
Gründer Stephan Osann mit Geschäftsführer Patrick Osann

Die Firma Osann aus Gottmadingen hat das “Top 100-Siegel 2021” erhalten. Mit der Auszeichnung werden innovative mittelständische Unternehmen geehrt. Dazu musste sich der Hersteller von Kinderautositzen und Kinderwagen einem Auswahlverfahren unterziehen.

Top 100-Siegel 2021
Top 100-Siegel 2021

Im Auftrag des Ausrichters des Innovationswettbewerbs Compamedia durchleuchtete der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team das Unternehmen Osann. Dazu wurden rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien betrachtet, darunter Aspekte wie “innovationsförderndes Top-Management”, “Innovationsklima” und “innovative Prozesse und Organisation”.

Durch eine in diesem Wettbewerb sollen Unternehmen hervorgehoben werden, in denen Innovationen das Ergebnis planvollen Handels sind. Aufgrund der aktuellen Situation wurde zudem untersucht, welche unternehmerischen Reaktionen auf die Coronakrise erfolgten.

Das in der Bodenseeregion beheimatete Unternehmen Osann produziert entwickelt und vermarktet vor allem Kinderautositze und Kinderwagen, die sich mit mitwachsenden und drehbaren Kinderautositzen im günstigen bis mittleren Preissegment positionieren.

Seit einigen Jahren zielt Geschäftsführer Patrick Osann mit seinem Team und externen Experten darauf, das Portfolio um optisch und funktional hochwertige Kombi-Kinderwagen und Buggys zu erweitern.

„Als eines der letzten Familienunternehmen der Branche – schlanke Strukturen inklusive – sind wir stolz, mit einer derart großen Auszeichnung bedacht worden zu sein. Das bestärkt uns darin, dass unsere Prozesse eine gute Basis haben und wir darauf aufbauen können.“, ergänzt Osann, der nach eigenen Angaben 14 internationale Patente hält.

Er sieht das Momentum “Erfindergeist” bereits in den Anfängen des Unternehmens verwurzelt ist, da sein Vater, Gründer und heutige Berater Stephan Osann nach eigenen Angaben in den 1980er-Jahren für die deutsche Markteinführung der Babyschale von Maxi-Cosi verantwortlich war. 

Previous articleLittle Dutch stellt S/S-21-Kollektion „Wild Flowers“ vor
Next articleRascal + Friends als Alternative zu Pampers
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.