Mit den “Wild Friends 2021” startet Nici in eine neue Ära. Erstmals setzt das Unternehmen Nici für die bereits seit Jahren beliebte und erfolgreiche Kollektion “Wild Friends” fast ausschließlich auf Plüsch- und Füllstoffe, die zu 100 Prozent aus recycelten Materialien bestehen.

Damit will der zwischen Coburg und Kulmbach in Altenkunstadt gelegen Anbieter Nici dem auch in den Plüschbereich vordringenden Trend zu mehr Nachhaltigkeit nachkommen.

Unter dem Label “Nici Green” werden künftig jeweils alle nachhaltig entwickelten und produzierten Produkte zusammengefasst. Den Start im August 2021 machen die bekannten “Wild Friends”. Für die Plüschcharaktere der Kollektion wurden alte PET-Flaschen zu “RPET” verarbeitet, welches für das Plüschmaterial und die Füllstoffe verwendet wurde.

Die neuen Charaktere “Giraffe Gina”, “Tiger-Lilly”, “Quokka-Mola”, die “Elefantenmaus Tyson” und die fleischfressende Pflanze “Gisela”, die überwiegend aus RPET-Materialien bestehen, sind in Qualität und Optik nicht von den üblichen und konventionellen Plüschfreunden zu unterscheiden. Einzig die Kennzeichnung mit dem “Green Logo” weist bei den Plüschtieren auf die umweltbewusste Ausführung hin.

Alle Nici-Green-Produkte, die ohne Umverpackung aus Plastik ausgeliefert werden, sind mit einem Informationsanhänger in Form einer Flasche ausgestattet. Außer der Recyclinggrafik beinhaltet das Info-Tag einen kurzen, erklärenden Text zu der Green Initiative in sieben Sprachen.

Neben dem Flaschen-Tag sind die Plüschprodukte auch mit einem gut sichtbaren Hinweis-Tag oder einer Banderole versehen, die dem Verbraucher auf den ersten Blick signalisiert, dass es sich um ein nachhaltiges Produkt handelt. 

Die meisten Plüschartikel und Accessoires der neuesten “Wild Friends”-Linie werden jedoch in einer Verkaufs- und Geschenk-Verpackung aus FSC-zertifizierten Materialien angeboten. Das soll sicherstellen, dass die Kollektion im Handel ansprechend und wertig präsentiert werden kann. Ebenso symbolisiert die Ausführung den Mehrwert, dass es sich um ein nachhaltiges “Nici Green”-Produkt handelt. 

Die vier wilden Plüschfreunde Giraffe Gina, Tiger-Lilly, Quokka-Mola und Elefantenmaus Tyson sind in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen erhältlich. 

Die neue, grüne “Wild Friends”-Kollektion ist – ergänzt und Accessoires, Papierwaren und Tassen – mit mehr als 40 Einzelartikeln ab August 2021 im Handel erhältlich. 

Previous articleAutositze mit Standfuß jetzt auch von Osann
Next articleBoxine erweitert Management-Team und gründet Tonielab
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.