Endlich wieder zusammen Kollektionen stöbern – die Ciff Kids will im August 2021 wieder ihre Tore öffnen.
Endlich wieder zusammen Kollektionen stöbern – die Ciff Kids will im August 2021 wieder ihre Tore öffnen.

Die Veranstalter der Ciff Kids sind sich sicher: Die Messe kehrt im August 2021 endlich wieder in ihrer physischen Form zurück.

Nach einem gerade auch für Messeveranstalter herausfordernden Jahr, deren Veranstaltungen teilweise komplett oder zumindest teilweise ausfielen, setzen die Organisatoren der Ciff Kids alles daran, die Branche der Mode- und Lifestyle-Profis für Kids mit einem erneut neuen, inspirierenden Standort und Layout entgegenzutreten.

Die 57. Ausgabe der Mode- und Lifestyle-Messe für Kids und Teens bietet Marken und Besuchern gleichermaßen eine Plattform, um die neuesten Kollektionen zu präsentieren und zu begutachten.

In der beeindruckenden neuen Glashalle am Haupteingang der Messe gelegen, bietet die neu gestaltete und umgezogene Ciff Kids einen neuen Ansatz für die Messe. Die coronabedingte Zwangspause gab Gelegenheit, das Format zu überdenken und zu verfeinern – was zu einer Aktualisierung des Layouts und des Ablaufs führte.

Ziel sei es, heißt es aus Kopenhagen, die beste Erfahrung für ausstellende Marken, Einkäufer und Presse gleichermaßen zu bieten.

Skandinavische Kindermode ist hot – nun hat das Warten ein Ende. Im August 2021 lädt die Ciff Kids wieder nach Kopenhagen.
Skandinavische Kindermode ist hot – nun hat das Warten ein Ende. Im August 2021 lädt die Ciff Kids wieder nach Kopenhagen.

„Wir können es kaum erwarten, die Ergebnisse zu zeigen“, sagt Christina Neustrup, Direktorin von Ciff Kids.

Die Partnerschaft mit der Kopenhagener Kreativagentur Femmes Regionales rückt das Konzept des kreativen Spiels in den Mittelpunkt. Als „Changemaker der Zukunft“ haben Kinder hier freie Hand, die Agenda für morgen zu bestimmen, ihr ungefiltertes Gefühl für sich selbst und die Welt um uns herum zu vermitteln, um Erwachsene über die Dinge aufzuklären, auf die es ankommt.

Das Global-Relations-Team der Ciff ist bestrebt, Einkäufer mit Marken zusammenzubringen, den Marken durch Medienpartnerschaften Kontakte zu vermitteln fördert und Branchentrends der nächsten Generation aufzuzeigen.

Die neu eingeführte Markenplattform Ciff Digital unterstützt die Messe als „Matchmaking-Tool für Marken und Einkäufer“, ganz unabhängig davon, wer es vor Ort schafft oder vorerst noch fern bleibt.

Darüber hinaus gibt es physisches und digitales Programm mit Keynote-Vorträgen sowie Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Marken und Branchenführern einen 360°-Blick „auf alles, was man für die kommende Saison und darüber hinaus wissen muss“.

Mit der dreitägigen Veranstaltung, die am 11. August 2021 beginnt, will man im Kopenhagen den Ruf der Ciff Kids als eine dynamische und innovative Verkaufsplattformen für Kinderbekleidung und Jugendmode in Europa stärken.

Für weitere Informationen steht Denice Gravlund, PR & Global Relations Manager, bereit.

Vorheriger ArtikelADAC bleibt bei Sitzerhöhern skeptisch
Nächster ArtikelStapelsteine: schönere Farben, mehr Nachhaltigkeit
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.