Die Fachmarktkette Babypark eröffnet in Bochum ihre erste Filiale in Deutschland. Die Niederländer investieren dabei auf 13.000 Quadratmetern nicht nur vorbildlich, sondern auch antizyklisch in die Präsentation der Produkte. 

Direkt an der Autobahn A40, befindet sich nicht nur der nach eigenen Angaben größte Babyfachmarkt Deutschlands, sondern ganz Europas. Eröffnet wurde der Bochumer Babypark am 10. November 2021 und bietet auf rund 13.000 Quadratmeter alles für das Baby und auch ältere Kinder.

Der Standort wurde geschickt gewählt und liegt nicht nur für das Ruhrgebiet zentral, sondern kann auch Eltern aus ganz Nordrhein-Westfalen anziehen.

Neben einer großen Auswahl an bekannten Marken wird der Bochumer Megastore auch viele neue niederländische Marken auf den deutschen Markt bringen. 

Babypark bietet zudem ein Sortiment unter dem Namen Juniorpark an, das sich an Kinder ab etwa zwei Jahren richtet. Diese Juniorpark-Outlets sind in mehrere Babypark-Megastores integriert, so auch in Bochum.

Deutsche Eltern wurden in den letzten zwei Jahren durch einen eigenen Online-Shop unter www.babypark.de bedient. Daher wird Kunden vom Start weg auch auch ein Omnichannel-Konzept geboten und Online-Kaufvorgänge können mit der Wahl einer Filiale abgeschlossen werden, sodass Einkäufe vor abgeholt werden können.

Einer der Vorteile eines solchen Konzepts liegt in der Möglichkeit, bei der Abholung Beratung zum Beispiel für eine korrekte Installation eines Autositzes zu erhalten. Babypark bietet eine „Tiefstpreisgarantie“, die nach einer Notiz des Unternehmens auch online gilt. 

Previous articleSunday School nimmt erneuten Anlauf
Next articleKostenfreies Webinar zur Überbrückungshilfe III
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.