Dirk P. Goeldner, Center-Manager des Euromoda Fashion-Business-Centers in Neuss, kann sich mit dem Dezember 2021 über neue Mieter freuen. Auf insgesamt rund 1.000 Quadratmetern siedeln sich eine neue Mietergruppe aus den Bereichen DOB, HAKA und KOB) auf modernsten ausgebauten Showroomflächen an. Diese wechselten nach seinen Angaben aus dem benachbarten Düsseldorfer Fashion District zur Euromoda.

Das Euromoda ist in der Kindermodebranche bekannt durch das “Kidz Order Center” im Haus sowie die Ordertermine 4-Kidz.eu und 4-Kidz.eu Festive.

Mit dem Umzug von Düsseldorf nach Neuss bereichern die neuen Mieter das Ausstellerprofil. Mit ihnen wird eine weitere Attraktivitätssteigerung erwartet. Folgende Firmen und Marken präsentieren ihre neuen A/W-2022/23-Kollektionen am 
lichtdurchfluteten Atrium im Euromoda: 

  • H. Obermeyer mit Blue Seven,
  • Heinrich Nickel mit Outburst, Blue Flame, Crossfield und Bodytide
  • sowie Hegler Fashion, Hans Schäfer Mode, Textil Karntner und Timezone. 

Bereits heute sind die Euromoda-Ordersparten unter anderem in den Bereichen Damenmoden, Lingerie/Wäsche, Sport Fashion/Bademoden, Outdoor/Schuhe, Baby- und Kindermoden über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus bekannt. 

Anzeige

Mit dem Einzug der Anbieter wird das im Euromoda bereits bestehende Markenangebot mit marktrelevanten Orderlabels weiterentwickelt.

Zusammen mit über 200 Mietern aus dem Fast-Fashion-Bereich bietet das nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Modecenter auf 100.000 Quadratmetern eine umfassende Modekompetenz im Großraum Düsseldorf-Neuss.

Die unterschiedlichen Bereiche sind im Internet erreichbar unter:

Vorheriger ArtikelPrisco Project Kids wieder mit vollem Haus
Nächster ArtikelPaidi wertschätzt langjährige Mitarbeiter