Auch aus den Niederlanden gibt es – erneut sehr kurzfristig – News zur Kindermodemesse Sunday School. Die zweimal im Jahr in ‘de Fabrique’ in Utrecht ausgerichtete Veranstaltung muss coronabedingt zum zweiten Mall verschoben werden.

Bisher zielte der Veranstalter der Sunday School Rob de Vos darauf, zum Jahresstart immer einen besonders frühen Termin zu finden, der sich noch vor den bisher üblichen Auftakt des Messereigens durch die Pitti Bimbo schiebt. Für 2022 sollte es daher ursprünglich bereits am 9. Januar 2022 losgehen.

Ende des letzten Jahres wurde der Termin bereits auf den 16. Januar verschoben. Doch nur wenige Tage vor dem Event gibt es erneut eine Terminänderung. Schon die Absagen der letzten drei Ausgaben erfolgten zumeist immer nur wenige Tage vor dem vermeintlichen Start. Gute Kommunikation sieht anders aus – zumal: Wer nicht im Verteiler der Sunday School ist, erfährt das nur durch ein laufendes Checken der Website.

Nun also möge man sich also den 6. Februar 2022 vormerken. Für holländische Aussteller und Besucher mögen die knappen Mitteilungen passabel sein. Doch wer durch Zureise einen Einblick ins niederländische Geschehen nehmen will, der sich eigentlich empfiehlt, der sinnt nach dem Aus der früheren “Kleinen Fabriek” in Amsterdam der früheren Professionalität noch immer nach.

Anzeige

Auch wenn Utrecht nicht gerade zentral liegt, wenn man nicht einfach per Auto anreisen kann, so lohnt die Veranstaltung schon. Denn der Spirit ist besonders: Eine großartige Location, die einzigartige, partyhafte Stimmung vor Ort und vor allem die im guten Sinne sehr kommerziellen Kollektionen aus den Niederlanden gibt es nur auf der Sunday School, zumal auf einen einzigen Tag komprimiert, zu sehen.

Sollte es am 6. Februar 2022 also wirklich zur Messe kommen, dann wird sich zeigen, wie sehr der Markt vor Ort nach drei ausgefallenen Veranstaltungen ausgehungert ist. Die “Fabrique” in Utrecht soll laut de Vos ausgebucht sein. Bis zu 150 Marken präsentieren ihre neuen A/W-21/22-Kollektionen.

Die Location steht dabei unter dem Motto “Eiszeit”, das die Besucher überraschen soll. Man wolle, so heißt es, eben auch durch die Art der Ausrichtung und die Stimmung vor Ort, inspirieren wie unterhalten. Schließlich mache es mehr Spaß, sich mit einem Lächeln im Gesicht zu orientieren und zu ordern.

Die Sunday School ist von 9.30 bis mindestens 17.00 Uhr geöffnet. Derzeit gilt: Zugang gibt es nur nach Vorlage eines gültigen QR-Codes. Auf der niederländischen Messe könne man sich dann frei, ohne Mundschutz, bewegen.

Karten sind im Vorverkauf über “Tickets” kostenpflichtig erhältlich. Kosten: 17,50 Euro.

Vorheriger ArtikelInnatex: später Ersatztermin im Februar 2022
Nächster ArtikelAbsage der Spielwarenmesse 2022