Eine Erfolgsgeschichte geht weiter: Stapelsteine bleiben Stapelsteine, stapeln sich aber nun noch schöner
Eine Erfolgsgeschichte geht weiter: Stapelsteine bleiben Stapelsteine, stapeln sich aber nun noch schöner

Eine Erfolgsgeschichte geht weiter: Stapelsteine bleiben Stapelsteine, stapeln sich aber nun noch schöner. Denn was 2017 mit noch recht grundständigen Farben für Kinder begann, das gibt es nun (bald) endlich auch in Pastelltönen.

Bisher gab es Stapelstein(e) in mehreren Farben, die damit sozusagen einen „Rainbow Classic“ bildeten. Und den kennt man auch von so manchem Hersteller von Holzspielzeug mit deren farbenfrohen Holzbögen.

Ab Juni 2022 nun gibt es neue Farben der stapelbaren Balanciersteine und mit ihnen einen „Rainbow in Pastel“.

Und das aus gutem Grund. Denn bereits seit der Unternehmensgründung wurden die sanfteren, gedeckten Farben von den Fans der Stapelsteine immer wieder nachgefragt.  

„Wir freuen uns unfassbar, dass wir die neue Pastell-Farbwelt nun umsetzen können“, sagt Hannah König, Mitgründerin von Stapelstein. „Damit erfüllen wir unserer Community einen lang ersehnten Wunsch.“ 

Doch was nach einen einfach Entscheid klingt, bedurfte mancher Vorarbeit. Über ein Jahr lang wurde an der neuen Farbwelt gearbeitet. Lange ließ sie sich aber wegen einiger Hürden nicht umsetzen. Eine davon ist die Notwendigkeit, dass es gewisser Mindestmengen bedarf, um bei dem deutschen Produzenten für die nötige Auslastung zu sorgen.

„Wir mussten erst wachsen, um auch die Stückzahlen garantieren zu können, die wir für so eine große Neuerung benötigen“, erklärt die Gründerin.

Gerade aus dem Bereich Interior und Design ist die Nachfrage nach Pastellfarben groß, was nach König am Ende den Ausschlag gab. Die Rückmeldung von Fans und Verbrauchern liefert seit den ersten Tagen wichtige Einblicke und steuert die weitere Entwicklung.

König und Ihr Partner Stephan Schenk wollen auch künftig organisch, aus der Community und aus der Welt der Kinder heraus, wachsen. Sie sehen Stapelsteine als Produkt für die ganze Familie. Das Produkt ist „kindlich, aber nicht kindisch“.

„Wir waren immer in sehr engem Austausch mit unserer Zielgruppe und haben auch zu Anfang sehr genau geschaut, was an Impulsen an uns herangetragen wird – und das haben wir mit der Entwicklung der Pastell-Farbwelt fortgeführt“, erläutert König. 

Die harmonischen neuen Farben fügen sich besonders gut in helle Räume ein, in denen sanftere Farben den Ton angeben. Die bunten Stapelsteine „Classic“ können ein idealer Akzent in einem sonst gedeckten Einrichtungsstil sein. Mit der Erweiterung um Pastellfarben vergrößert sich der Raum an Farbwelten, in dem sich Eltern und Familien ausdrücken wollen. 

Geschäftlich sieht sich das junge Unternehmen, das sich allerdings abweichend von seinem Hauptprodukt Joboo nennt, auf dem Weg vom Start-up zum Grown-up. International ist man bereits in der Schweiz, Österreich und in den Niederlanden aktiv. Neu ist der Markeintritt in Frankreich.

Vorheriger ArtikelChou Chou: Cartoons zum Spielen, nicht Lesen
Nächster ArtikelNattous Wickelunterlage: praktisch, stylisch und bezahlbar