Nach Tim Steffens Abgang Haba mit neuer Managementstruktur

Tim Steffens war seit Juni 2019 CEO bei der Haba Familygroup.
Tim Steffens war seit Juni 2019 CEO bei der Haba Familygroup.

Die Haba Familygroup mit Hauptsitz in Bad Rodach erhält nach einer Pressemeldung vom 31. März 2023 eine neue Managementstruktur. Anlass ist der Abgang von Geschäftsführer Tim Steffens. Doch Namen werden nicht genannt.

Steffens stießt Mitte 2019 zu Haba und war vor seinem Wechsel zehn Jahre für den Schuhhersteller Birkenstock zuständig, zunächst als kaufmännischer Leiter und zuletzt als Chief Financial Officer (CFO).

Mit Steffens Verpflichtung bestand die Geschäftsführung der Haba-Gruppe aus ihm sowie Arnd Mückenberger und Karl Fischer, der weiter für Vertrieb und Marketing verantwortlich blieb. Doch Mückenberger verließ das Unternehmen bereits im November 2020 und im selben Jahr verstarb Karl Fischer überraschend.

Künftig werde das Familienunternehmen von drei Geschäftsführern für die Bereiche Marketing/Vertrieb, Organisation und Finanzen geführt, heißt es nun offiziell. Doch die genauen Personalien stehen derzeit noch nicht fest.

„Wir werden unseren eingeschlagenen Kurs sehr konsequent und zugleich bedacht fortsetzen. Als Familie und Unternehmer sind wir von der Qualität und dem Potenzial unserer Produkte überzeugt – damals wie heute”, so Sabine Habermaass, geschäftsführende Gesellschafterin der Haba Familygroup

Die Haba Familygroup bietet Familien und Einrichtungen seit 85 Jahren hochwertige Produkte in den Kernbereichen Familienleben, Spielen, Bildung, Bewegung, Kleidung und Möbel.

Unter dem Firmendach vereint die Unternehmensgruppe bekannte Marken wie Haba, Jako-O, Haba Pro mit Komplettlösungen für den Bildungsbereich und die Haba Digitalwerkstatt. Seit der Gründung 1938 durch Eugen Habermaass ist die Haba Familygroup mit Sitz in Bad Rodach in Familienhand. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 2.000 Menschen. 2021 lag der Umsatz der Gruppe bei 347 Millionen Euro und damit unter dem vor dem Start von Steffens von 2018, der seinerzeit  364,5 Millionen Euro betrug.

Gleich weiterlesen

Und sonst noch?

Köpfe und Karrieren

Koelnmesse trennt sich von COO Hamma Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Auffassungen zur zukünftigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens hat der Aufsichtsrat

Zum Beitrag »
Sylvia Endres wird Werbeleiterin bei Jako-O

Sylvia Endes ist neue Werbeleiterin bei Jako-O

  Seit Januar 2018 leitet die 50-jährige Sylvia Endres die Inhouse-Werbeagentur beim Versandhandel für Kindersachen Jako-O. Sie tritt die Nachfolge von Anne‐Marie Tusche an, die bereits seit November 2017 die strategischen Markenkooperationen der Haba‐Firmenfamilie verantwortet. Die gebürtige Frankfurterin blickt auf eine über 20-jährige Berufserfahrung auf Agenturseite zurück. Zunächst 15 Jahre bei der Dialogmarketing Tochter Saatchi & Saatchi Dialog-Connection. Anschließend zeichnete sie als Gründungsgeschäftsführerin der Kommunikationsagentur Schipper Company und der Produktionsagentur Schipper Productions verantwortlich. Jako‐O ist ein Versandhausspezialist für Baby- und Kinderbekleidung sowie Spielsachen,

Zum Beitrag »