Das rüttelt gehörig durch: Wenn größere Labels wie Ergobaby, aber auch eixnige kleine Anbieter plötzlich anwaltliche Post aus den USA erhalten, brechen für die Branche stürmische Zeiten an.

Stress im Land der Trage­hilfen

Anbieter von Tragehilfen sollten derzeit prüfen, ob sie in die USA exportieren oder das planen. Denn das US-Unternehmen Líllébaby verklagt derzeit an die 30 Importeure auf Patentverletzung und Schadensersatz.  Das Tragen eines Babys ist die...
Lieferzeiten im Online-Shop

Aufgepasst bei Lieferzeitangaben im Internet

Das Landgericht München I hat entschieden, dass die Angabe „Der Artikel ist bald verfügbar. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar“ nicht den rechtlichen Anforderungen an den Versandhandel zur Nennung eines Termins für die Warenlieferung...

Achtung, neue Datenschutzregeln!

Am 25. Mai 2018 tritt in der EU eine neue Datenschutz-Grund­verordnung in Kraft. Sie betrifft alle Unternehmen, die persönliche Daten erheben oder verarbeiten – sowohl von Kunden als auch Mitarbeitern. Damit sind auch alle...

Initiative gegen den Abmahnwahn

Abmahnungen können Kleinunternehmer in Existenz­not bringen. DaWanda unterstützt eine Petition gegen den Abmahnmissbrauch. Das DIY-Portal DaWanda vermittelt Produkte von mehr als 360.000 Designern und Kreativen.  Und diese geraten immer wieder auf das Radar von Abmahnvereinen....
Aufbewahrungsfristen für Buchhaltungsunterlagen liegen zwischen sechs und zehn Jahren

Was Anfang 2017 in den Reißwolf kann

Die gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen für Unterlagen aus der Buchhaltung liegen zwischen sechs und zehn Jahren. Ab dem 1. Januar 2017 können Händler nun folgende Unterlagen vernichten: Schriftwechsel, Geschäftsbriefe, Versicherungspolicen, Auszüge zu bestehenden Depots oder auch Finanz- und...

Aktuelle Beiträge

Aus unseren Editorials

Mit Sicherheit ein gutes Magazin

Für Kunden spielen beim Kauf eines Produktes eine ganze Reihe von Motiven eine wesentliche Rolle. Zu diesen gehören der konkrete Bedarf, der persön­liche Geschmack,...