„Natürlich müssen wir um unsere Marktposition kämpfen.“

Das Festiv-Unternehmen Weise war zum zweiten Mal ­insolvent und setzt nun mit drei neuen Eigentümern die Arbeit fort. Childhood Business sprach mit der neuen geschäftsführenden Gesellschafterin Ursula Lindl. Childhood Business: Frau Lindl, Weise ist nun zum zweiten Mal insolvent. Wie kam es erneut dazu?  Ursula Lindl: Diese erneute Insolvenz erfolgte nicht marktbedingt, sondern basierte auf […]

Modischer Jahres(-zeiten)-wechsel

Michael Neumeister: Bei Playshoes für das Marketing zuständig.

Die Messesaison gibt einen Vorgeschmack darauf, welche Looks im Herbst und Winter in den Läden sein werden. Childhood Business sprach mit Herstellern über die kommenden Kollektionen, potenzielle Bestseller und darüber, welche allgemeinen Trends sie für das Jahr erwarten. Das schwäbische Unternehmen Playshoes hat sich schon bei der Formengründung auf ein „Never out of Stock“-Programm (NOS) […]

Childhood Business fragt Thomas Syring Sales & Marketing Manager Thule

Welche verschiedenen Typen von Rädern gibt es? Thomas Syring: Generell wird zwischen Luft- und Vollgummireifen unterschieden. Welche für den Kinderwagen verwendet werden, ist von der Philosophie abhängig, die ein Hersteller für seine Produkte und seine Käuferzielgruppe verfolgt. Hochwertige Produkte werden fast immer mit den Luftreifen ausgestattet. Wir als Premiumhersteller verwenden ausschließlich Luftreifen von Premiumlieferanten, da wir […]

Interview mit Lindsay Hoyes: Event-Direktorin Bubble London

Was bieten Sie Ihrem Fachbesucher an, um Neues zu entdecken oder sich zu informieren? Wir präsentieren unseren Besuchern vor allem eine besonders abwechslungsreiche Markenzusammenstellung. Von Neustartern bis hin zu den Bestsellern wie Mayoral, Camper for Kids und XTI Kids. Diese besondere Mischung bietet unseren Besuchern die einzigartige Chance, die aktuellen Kollektionen der großen Namen neben […]

Interview mit Martina Westermeier, Projektleiterin Supreme Kids

Welche Besucher haben Sie empfangen? Vor allem natürlich Einkäufer aus dem Einzelhandel, großer Departmentstores und Ketten. Auch Online-Anbieter schreiben bei uns ihre Ordern. Vermehrt informieren sich aber auch Journalisten und Trendscouts über die aktuellen Bewegungen auf dem Kindermodemarkt. Wie haben Sie das Orderverhalten auf der Supreme Kids erlebt? Die Messe hat sich durch eine sehr […]

Interview mit Steffi Kranwetter

Wie setzt sich das Besucherfeld auf der Kindermoden Nord zusammen? In der Regel kommen Einkäufer. Zu 70 Prozent Einzelhändler, 16 Prozent Online-Shops, 5 Prozent Ketten und Kaufhäuser. Der Rest zusammen aus Interessengemeinschaften und Mitarbeiter von Händlern. Wie ist das Orderverhalten? Unsere Messe ist definitiv eine Ordermesse. Rund 88 Prozent unserer Fachbesucher ordern auf der Messe. […]

Interview mit Jens Frey, Geschäftsführer Muveo

Positioniert sich die Komm eher als Orderveranstaltung oder als Fachmesse?  Die konzeptionellen Ansätze sind ausgerichtet auf die Schwerpunkte Order, Information und Vernetzung. Vor diesem Hintergrund wandelt sich das ursprünglich als reine Orderplattform initiierte Format hin zu einer Fachmesse. Auch ein verstärkter Einklang von Marketing- und Kommunikationszielen bei unseren Ausstellern stützt diesen Wandel. Wie lange braucht […]

Im Interview: Dr. Reiner Nett von Takata

Childhood Business: Was macht Takata eigentlich anders als ­andere Hersteller? Dr. Reiner Nett: Wir entwickeln unsere Produkte gemeinsam in Deutschland und Japan auf Basis einer engen, partnerschaftlichen Kooperation mit einigen namhaften Automobilherstellern. Unsere Kindersitze werden intensiv getestet und durchlaufen viele Schleifen der Optimierung. Wir haben zudem den Anspruch unsere Produkte immer weiter zu verbessern, auch […]

Trends im Bereich Kinderfiguren: Childhood Business fragt Andreas Gesswein

Childhood Business: Welche Neuerungen gibt es bei Kindermannequins? Andreas Gesswein: Kinderfiguren folgen meist den Trends, die für erwachsene Mannequins bestehen. Aktuell sind das ovale Köpfe mit abstrakten Gesichtszügen und stoffbezogene Büsten mit Holzarmen und Vintage-Elementen. Kinderfiguren sollten immer eine gewisse Bewegung in der Position haben, da dies dem Bild einer positiven kindlichen Aktivität entspricht. Doch […]

Im Interview: Claudia Lässig, Geschäftsführerin von Lässig

Childhood Business: Wie wird eine gute Wickeltasche entwickelt? Unser Designteam ist stetig auf der Suche nach neuer Inspiration im In- und Ausland. Natürlich schöpfen wir auch aus eigenen Erfahrungen und aus denen unserer Mitarbeiter. Daraufhin entwickeln wir aus ersten Ideen Taschenmuster, an denen wir so lange weiterarbeiten, bis die Produkte uns überzeugen und wir unseren […]