Härtegrad

Bei Matratzen werden fünf Härtegrade unterschieden, wobei die konkrete Auswahl individuell nach Körperbau, Gewicht und Größe erfolgen sollte.

Die Unterschiede des Härtegrades werden durch verschiedene Materialien und Füllungen realisiert. Zonenmatratzen zeigen gleich mehrere Härtegrade auf, da sie an verschiedenen, mehr oder weniger belasteten Körperregionen leichter oder schwerer einsinken können.

Der individuell optimal passende Härtegrad sorgt dafür, dass die Wirbelsäule beim seitlichen Liegen gerade ausherichtet ist und dass man auf dem Rücken liegend nicht ins Hohlkreuz fallen kann.

 

Vorheriger ArtikelFormstabilität
Nächster ArtikelDrell
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.