Anzeige
Start Schlagworte ADAC

SCHLAGWORTE: ADAC

Swandoo zieht Start von Marie 3 vor.
Nachdem der stylisch auftretende Anbieter Swandoo im letzten ADAC-Kindersitztest durchgefallen ist, musste beim Hersteller nachgebessert werden. Und auch der Vertrieb ist gefordert. Denn nicht selten führen derartige Ergebnisse zum Einbruch der Nachfrage – sowohl auf Seiten der Fachhändler als auch bei Verbrauchern, für die Testergebnisse als Entscheidungshilfe dienen. Swandoo-Sales Manager Lars Jäger stellte sich den Fragen der Redaktion. Kindersitze gelangen nur...
Neben klassischen Fahrradanhängern liegen in Großstädten immer mehr Lastenräder im Trend, um Kinder durch die Stadt zu transportieren. Dabei stellen sich einige Fragen: Bieten die unterschiedlichen Transportsysteme den Kindern ausreichenden Schutz vor Verletzungen bei einem Unfall? Wie sieht es mit der Handhabung und dem Komfort für die Sprösslinge aus? Der ADAC hat fünf Systeme verglichen, die das Befördern von...
Der ADAC testete im Frühjahr 2021 Sitzerhöhungen – und bleibt skeptisch. Foto: ADAC
Im Rahmen des Autositztest im Frühjahr 2021 testete der ADAC auch die bei Verbrauchern beliebten Sitzererhöher. Doch mehr als eine Notlösung sehen die Tester in ihnen nicht. Warum die Produkte weiterhin durchfallen. Die ADAC-Tester haben sich im Frühjahr 2021 nicht nur klassische Kindersitze, sondern auch die im Handel oft verkauften Sitzerhöher untersucht. Exemplarisch wurden diese Produkte Frontal- und Seitenaufprallversuche unterzogen....
ADAC warnt - Kindersitz Chicco Kiros i-Size kann gefährlich werden
Das italienische Unternehmen Artsana hat nach einem Warnhinweis des ADAC den Rückruf für die eine der vertrireben vertriebene Kindersitz-Basisstationen ausgesprochen. Dabei handelt es sich um die "Kiros i-Size Base" der Marke Chicco. Als Grund gibt das Unternehmen an, dass das Kupplungssystem zwischen der Basis und dem Autositz unter Umständen nicht korrekt funktionieren könnte und sich durch eine Ablösung des...
Manfred Held ist Gründer von Avova
Der deutsche Hersteller Avova wird in diesem Jahr mit dem Red Dot Design Award 2021 für seinen Autositz „Sperber Fix i-Size“ ausgezeichnet. Damit erfährt die Firma aus Ulm erneut öffentliche Anerkennung für den unternehmerischen Mut, am Standort Deutschland, genauer: in der ehemaligen Fertigungs-Location von Britax-Römer in Ulm, hiesig hergestellte Sicherheitsprodukte für Kinder zu erschaffen. Wenn im Juni 2021 die Preisträger des Red Dot Design Awards...
Der Smart Kid Belt nach dem Crashtest: der Beckengurt schneidet tief in den Bauch des Dummys ein. Gurt wird nicht vom sensiblen Nacken des Kindes ferngehalten.
Test Das Kinder im Auto angeschnallt gehören versteht sich von selbst. Die üblichen Gurtsysteme der Autohersteller sind nicht für die Kleinen ausgelegt sind, sodass es spezieller zugelassener Rückhaltesysteme bedarf. Diese sind für Kinder bis zum 12. Lebensjahr beziehungsweise bis zu einer Körpergröße von 1,50 Metern gesetzlich verpflichtend. Letzteres bedeutet, dass auch ältere, aber kleinere Kinder, die noch nicht 1,50 Meter...
Die Babyschale "Dream" von Silver Cross erreichte mit der zugehörigen i-Size-Base ein sehr gutes Ergebnis von 1,5. Es ist das erste Autositzmodell des britischen Kinderwagenherstellers.
Zweimal jährlich testet der ADAC gemeinsam mit weiteren Verbraucherorganisationen, darunter der Stiftung Warentest, neue Modelle aus der Welt der Autokindersitze. Beim aktuellen Test im Mai 2020 wurden 26 Sitze auf Herz und Nieren geprüft. Allerdings kommt der Stiftung Warentest nicht mehr der Stellenwert zu, wie in den letzten Jahren. Hatte die Stiftung bisher beim Autositztest die Kategorie Schadstoffe verantwortet und...
Peg-Pérego New Life Kollektion
Umweltschutz ist Trend. Hier sollten sich mehr Anbieter von Kinderwagen und Autokindersitzen hervortun. Ein Italiener macht jetzt Bella Figura. In der Welt der Kinderwagen, Babyschalen und Autositze gibt es allerhand Anforderungen und Maßstäbe. Doch mit Nachhaltigkeit können viele Anbieter noch nicht so recht punkten. Hier setzt Peg-Pérego mit seiner neuen Kollektion „New Life“ ein Statement und sollte als Vorbild für...

Die Zukunft fährt mit

Vorn sehen, was hinten los ist: Durch eingebaute Systeme im Fahrzeug könnten Kindersitzfunktionen ins Auto-Display integriert werden.
Fast 11.000 Kinder verunglückten 2017 nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Deutschland als Mitfahrer in einem PKW. Durch den Einsatz aktueller Autositzmodelle können Kinder geschützt werden. Doch die Technologie gilt weithin als ausentwickelt. Neue Ansätze gibt es durch die Anbindung an die Fahrzeugelektronik. Die ESF-2019-Studie von Mercedes-Benz zeigt gemeinsam mit Britax Römer, wie es geht. Spricht man über die Sicherheit...

Sicher unterwegs

Da lässt es sich gleich viel ungestörter fahren: Anbieter wie Swandoo überzeugen nicht nur Eltern, sondern auch den ADAC von ihrer Qualität.
Wenn zweimal im Jahr Kinderautositze von den vier renommierten deutschsprachigen Testinstituten in Augenschein genommen werden, jubeln die Testsieger und schweigen die Verlierer. Eigentlich ist es jedes halbe Jahr das gleiche Spiel: ADAC und Stiftung Warentest sowie deren Partner in Österreich, der ÖAMTC, und in der Schweiz, der TCS, veröffentlichen die Testergebnisse, die in einer eingespielten, untereinander aufgeteilten Arbeitsweise gemeinsam ermittelt...

Weitere Beiträge

Mushie kann’s skandinavisch

Im Jahr 2018 gründete Mushie Stambler Feigenson zusammen mit ihrem Mann Levi das gleichnamige Label "Mushie", um ästhetisch ebenso ansprechende wie praktische und zugleich...

Aus unseren Editorials

Hand in Hand den Überblick verschaffen

Während sich die Kindermodebranche zweimal pro Jahr auf zahlreichen Messen und Order­tagen austauscht, präsentiert sich die Baby- und Erstausstattung einmal jährlich zum großen Termin...