Start Schlagworte Avova

SCHLAGWORTE: Avova

Manfred Held ist Gründer von Avova
Der deutsche Hersteller Avova wird in diesem Jahr mit dem Red Dot Design Award 2021 für seinen Autositz „Sperber Fix i-Size“ ausgezeichnet. Damit erfährt die Firma aus Ulm erneut öffentliche Anerkennung für den unternehmerischen Mut, am Standort Deutschland, genauer: in der ehemaligen Fertigungs-Location von Britax-Römer in Ulm, hiesig hergestellte Sicherheitsprodukte für Kinder zu erschaffen. Wenn im Juni 2021 die Preisträger des Red Dot Design Awards...
Auch das Konzept HappyBaby ist auf der EK Fun vertreten
André Babenhauserheide leitet bei der EK/Servicegroup den Geschäftsbereich Familie. Herr Babenhauserheide, Sie sind an der Vorbereitung der digitalen EK Fun beteiligt. Welche Resonanzen erhalten Sie dazu von Herstellern und welche von Einkäufern? AB: Das Feedback aller Beteiligten ist durchweg positiv. Kein Wunder, die Vorteile einer digitalen Messe liegen für beide Seiten klar auf der Hand: Große Chancen bei geringem Aufwand! Insgesamt...
Sicherheit auf allen Wegen: Der neue Maxi-Cosi Beryl kann von der Geburt bis zum siebten Lebensjahr genutzt werden.
Reicht  eigentlich nicht ein guter Sitz für alle? Mit Sicherheit nicht, wie die Vielzahl der Modelle und Anbieter mit ganz unterschiedlichen Konzepten verdeutlichen.   Auch wenn alle im Handel erhältlichen Autositze gesetzlich zugelassen sind, zeigen Tests der Verbraucherorganisationen: Das allgemein hohe Sicherheitsniveau wird immer mal wieder nach unten durchbrochen. Doch auch wer sich auf Modelle konzentriert, die mit „gut“ bewertet...
Made in Germany: Mit Avova schicken sich einige ehemalige Britax-Römer-Mitarbeiter an, vom Standort Ulm aus einen neuen deutschen Anbieter für Kinder- autositze zu etablieren.
Im Markt für Autokindersitze schienen zuletzt immer größere Anbieter um Marktanteile zu kämpfen und Wettbewerber zu verdrängen. Manche Anbieter hat es bereits dahingerafft. Nun startet mit Avova ein neuer Hersteller, der auf erfahrene Mitarbeiter und deutsche Qualität setzt. Man kann nur hoffen, dass der Mut belohnt wird.  Wem klingelt es nicht in den Ohren, wenn er oder sie die Anschrift...
Als Recaro Mitte 2018 bekannt gab, sich aus der Herstellung von Autokindersitzen zurückzuziehen, ging ein Raunen durch den Markt. Immerhin hat sich damit ein finanziell gut gepolstertes Familienunternehmen mir nichts, dir nichts entschieden, einen Geschäftsbereich auf­zugeben, der zu dem Haus mit seiner Expertise in Sachen Fahrzeug­sitze in der Automobil- und Luftfahrtindustrie wie die Faust aufs Auge passte. Inzwischen haben...

Weitere Beiträge

Autositze mit Standfuß jetzt auch von Osann

Der Kinderautositz- und Kinderwagenhersteller Osann hat im April 2020 sein Portfolio um die Modelle „Neo360 SL“ und „One360 SL“ erweitert. Mit den beiden mitwachsenden und um...

Editorial

Vom Müssen und Wollen

Was ist nicht schon alles über dieses verflixte Jahr gesagt worden? Und dennoch blicken wir verwundert zurück, weil uns die Geschehnisse in 2020 ebenso...